Mit einem Heimspiel in die neue SaisonNeuwieds 1b ist der erste Gegner

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag um 19 Uhr starten die Eifel-Mosel Bären als Meister gegen den EHC Neuwied 1b in die neue Saison der Rheinland-Pfalz-Liga.

Eine lehrreiche Vorbereitung, welche es nun gilt in Punkte umzuwandeln, liegt hinter den Bären. Als erster Gegner auf dem heimischen Eis erwarten die Männer im schwarz-gelben Dress ihren letztjährigen Finalgegner aus der Deichstadt am Rhein.

Der EHC Neuwied 1b hat einige Spieler an die EG Diez-Limburg verloren, kompensiert die freigewordenen Stellen jedoch dank ihrer guten Jugendarbeit ohne größere Probleme. Zudem steht es dem EHC Neuwied frei ihre Profispieler aus dem Oberligakader zusätzlich für die Zweitbesetzung in der Rheinland-Pfalz-Liga antreten zu lassen. In ihrem ersten Saisonspiel vor zwei Wochen gewannen die Neuwieder gegen den EHC Zweibrücken 1b mit 9:7. Bemerkenswert ist unter anderem der Einsatz vom kroatischen Nationalspieler Marko Sakic auf Seiten der Zweibrücker Hornets 1b.

Die Zielsetzung für Bären-Coach Michal Janega ist dennoch klar. Geschuldet durch das neue Ligasystem, gilt es in jedem Spiel nach den drei Punkten zu streben. Allerdings muss der gebürtige Tscheche hierbei auf einige seiner Akteure verzichten. Cole Fink und Nick Zierden sind wegen Faustkämpfen aus dem Finale der vergangenen Saison noch für ein Spiel gesperrt. Patrick Berens fällt voraussichtlich vier Monate mit einer Schulterverletzung aus. Stefan Wanken pausiert weiterhin mit einer Knieverletzung. Ebenso hat sich auch Ryan Kirkpatrick beim Spiel gegen Soest die Innenbänder im Knie gerissen. US-Amerikaner Tom Christy befindet sich zurzeit im Einsatz der Air Force und auch Stefan Tschammer fällt für das erste Saisonspiel aus. Der Einsatz von Joel Pauls ist nach seiner Verletzung aus dem Auswärtsspiel gegen Soest weiterhin fraglich.

Die wenigen einsatzbereiten Bären-Spieler wollen jedoch alles geben, um die ersten Punkte zu ergattern. Das erste Bully in der Eissporthalle Bitburg findet wie gewohnt um 19 Uhr statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!