Maximalprinzip – elf Spiele, elf SiegeSicherer 7:2-Erfolg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

An die Leistung des mit einer hohen „Vorspannung“ und Emotionalität verbundenen Dortmund-Spiels vom Freitag anzuknüpfen, war in Bezug auf die Sonntagsbegegnung gegen die Amateurmannschaft des Kölner EC eigentlich nicht möglich – entsprechend gingen die Außerirdischen diese Partie auch gelassener und deutlich langsamer an.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat das Ratinger Team mittlerweile aber weiter an Qualität sowie Routine hinzugewonnen, sodass auch ein allgemein erwarteter und sogenannter „einfacher Pflichtsieg“ gegen den Tabellenachten souverän eingespielt wurde, was in der letzten Saison nicht immer gelang. Insofern war Trainer Alexander Jacobs, so sagte er, mit dem Ergebnis zufrieden, obwohl er an diesem Abend nicht das hohe Spieltempo sah, dass seine Mannschaft in der Lage sei, zu gehen. In einer fairen Auseinandersetzung, bei der die Gäste teilweise mitspielten und auch durch schnelle Konter zu Torchancen kamen, erzielten die Ratinger Ice Aliens am Sandbach auch im elften Spiel der Hauptrunde der 1. Liga West einen ungefährdeten 7:2 (3:1, 1:0, 3:1)-Erfolg.

Das erste Tor des Abends war den Gästen vorbehalten, die ein Überzahlspiel aufgrund einer „etwas unglücklichen“ Strafe gegen Simon Migas wegen Beinstellens mit einem „sauberen“ Torschuss gegen die Bewegungsrichtung des Ratinger Keepers Christoph Oster zum 0:1 in der zweiten Spielminute nutzten. Bis zur Drittelpause hatten die Hausherren das Ergebnis aber zurechtgerückt, denn Verteidiger Lucas Becker sowie Stürmer Dennis Fischbuch trafen in der sechsten, 17. sowie 20. Minute zum 3:1.

Die Kölner waren aber auch im zweiten Drittel durchaus gewillt, nicht kampflos aufzustecken und stellten Ratingens Torhüter Oster gelegentlich vor anspruchsvolle Aufgaben, die dieser aber gekonnt meisterte. Ansonsten spielte Ratingen und testete ausgiebig die Schienen sowie die Fanghand des Kölner Schlussmanns. Mit mehr Zielwasser und einer höheren Angriffsgeschwindigkeit wäre nicht nur das eine Tor für Ratingen möglich gewesen, das Dustin Schumacher in der 29. Minute, nach einem klugen Pass von Pascal Behlau, erzielte und sein Team damit 4:1 in Front brachte.

Im letzten Drittel schloss in der 47. Minute dann „einfach mal“ Pascal Behlau einen Angriff über die linke Angriffsseite mit einem strammen Winkelschuss zum 5:1 ab. Vier Minuten später zogen Marvin Moch, Dennis Fischbuch und Torschütze Milan Vanek das Kombinationstempo vor dem Haie-Gehäuse schlagartig an und markierten das 6:1 für die Hausherren. Das zweite Tor der Kölner Haie in der 52. Minute beantworteten der quirlige Angreifer Maurice Musga und Torschütze Joel Stegelmann, der damit sein erstes Tor im Dress der Ice Aliens und in der „Seniorenklasse“ erzielte, 34 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem 7:2.

Drittes Viertelfinalspiel gegen die Dinslakener Kobras
Neuwieder Bären kämpfen um den Matchball

​Play-offs – das ist im Eishockey die Jahreszeit, in der man zumindest während einer Serie den Gegner selten lobt. „Aber Ehre, wem Ehre gebührt“, sagt Carsten Billig...

Nur noch ein Sieg fehlt in der Serie gegen Soest
Herforder Ice Dragons wollen mit Heimsieg ins Halbfinale einziehen

​Zwei Spiele in der Best-of-Five-Serie sind absolviert, zweimal sind die Herforder Ice Dragons im Play-off-Viertelfinale der Regionalliga West gegen die Soester EG a...

Klare Sache gegen Pohlheim
Wiesbaden Ice Tigers siegen daheim gegen Pohlheim

​Mit 6:1 gewannen die Wiesbaden Ice Tigers ihr Heimspiel am Sonntag gegen den ERC Pohlheim in der Landesliga Hessen. Die Mannschaft von Teamchef Markus Rink kontroll...

EGDL vor drittem Spiel gegen Ratingen
Rockets wollen mit Sieg ins Halbfinale stürmen

​Das Ziel ist die Couch, der Weg dorthin führt über Ratingen: Die EG Diez-Limburg will unbedingt schon im Heimspiel am Freitagabend in der Diezer Eissporthalle (20.3...

Erfolg in der Landesliga Rheinland-Pfalz
EHC Zweibrücken 1b holt die Meisterschaft

​Neuer Trainer, neue Mannschaft, neue Liga. Zur Saison 2018/19 fand bei der 1b-Mannschaft des EHC Zweibrücken ein großer Umbruch statt. Vor der Saison wurde der Rück...