Matti Stein Matchwinner mit drei TorenEHC Netphen

Matti Stein Matchwinner mit drei TorenMatti Stein Matchwinner mit drei Toren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei fehlten beim EHC Netphen mit Tim Bruch, Rene Kutzner, Moritz Mockenhaupt, Hagen Fischbach, Tim Zamponi und Robin Jaschke gleich sechs Stammkräfte. Dennoch nahm der EHC das Heft des Handels in die Hand verlegte das Spielgeschehen überwiegend ins gegnerische Drittel. Es dauerte nur 31 Sekunden ehe Daniel Herling die erste Torchance hatte. Es dauerte allerdings bis zur sechsten Spielminute ehe die Fans jubeln konnten. Matti Stein nahm sich in Überzahl ein Herz und netzte trocken zur 1:0-Führung ein.

Im Mittelabschnitt verlor der EHC etwas den Faden und musste der SV Brackwede etwas mehr das Feld überlassen. Dennoch blieben die Netphener Herr im Hause und erneut war es Matti Stein, der für den EHC auf 2:0 erhöhen konnte.

Im Schlussdrittel knüpfte der EHC wieder an die Leistung aus dem ersten Drittel an. Nach einem Pfostenschuss in der 44. Spielminute machte es Matti Stein in der 47. Spielminute besser. Der Denker und Lenker des Netphener spielt sorgte mit seinem dritten Tor des Abends zum 3:0 für die Vorentscheidung. Die Brackweder versuchten mit viel Kampf dem Spiel noch eine Wende zu geben. Der EHC Netphen hielt mit ebenso viel Kampf dagegen und konnte so seinem Goalie Phillip Küchenthal den wohlverdienten Shutout sicherstellen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!