Mainz oder Beaufort?Rheinland-Pfalz

Mainz oder Beaufort?Mainz oder Beaufort?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diesmal geht es noch nicht um den Pokal, sondern erst einmal darum, wer im eigentlichen Finale der Gegner der Eifel-Mosel-Bären wird. Zur Ausgangslage: Mainz liegt mit 20 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Beaufort folgt direkt dahinter. Da der Verband die beiden ausstehenden Partien Beauforts gegen die Neuwieder Reserve für den IHC wertet, weil die Bären aus der Deichstadt keine Spieltermine für eine Nachholung vorschlugen beziehungsweise auf den luxemburgischen Terminvorschlag nicht reagierten, gehen die Punkte kampflos an den Tabellendritten, der somit nur noch zwei Punkte hinter Mainz liegt und es am Sonntag sogar in den eigenen Händen hat, Mainz auf den letzten Drücker abzufangen. Allerdings braucht die Mannschaft von Hakan Grönlund einen Sieg nach 60 Minuten. Mainz hingegen hat den Vorteil, dass schon ein Zähler reichen würde. „Aber das wird schwer“, weiß Teammanager Milan Nosek, schließlich entschied bei den bisherigen drei Saisonduellen jeweils die Tagesform. „Wir können Unterstützung von der Tribüne gut gebrauchen, damit wir anschließend wieder ein Finale in Mainz haben“, sagt Nosek. Definitiv fehlen werden den Mainzern die Verteidiger Heinrich Ehrig (nach Schulterverletzung) und Bennet Bergmann.

In der Bezirksliga Rheinland-Pfalz endet die Runde am Samstagabend mit dem Spiel zwischen Tornado Luxemburg II und der Regionalliga-Reserve des EHC Zweibrücken. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!