Luchse treffen auf SolingenHeimspiel am Sonntag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den Raptors aus Solingen stellt sich am Sonntag, 4. Oktober, der nächste Gegner der Lauterbacher Luchse in der 1. Liga West, im Vogelsberg vor.

Im letzten Jahr belegten die Raptors nach der Hauptrunde Platz sieben und mussten damit in die Play-downs. Die Ansprüche der Verantwortlichen in Solingen sind diesmal aber ganz andere. Mit Uli Rudel gelang es den Raptors, einen namhaften zusätzlichen Trainer an die Bande zu holen. Zudem gelang es den Verantwortlichen der Raptors, zehn zum Teil namhafte Neuzugänge zu verpflichten. Darunter u.a. Marvin Wohlmann von der 1b-Vertretung der Kölner Haie sowie Steffen Wintgen von den Ratinger Ice Aliens. Auf der Kontingentposition stellt sich mit Brett Lucas ebenfalls ein neues Gesicht in der Liga vor. Der 1,85 Meter große und 82 Kilogramm schwere US-Stürmer spielte in der Saison 2012/13 in der Minnesota Junior Hockey League. In den folgenden Spielzeiten war er inaktiv, bevor er nun für die Bergischen aufs Eis geht. Oberliga-Erfahrung bringen nicht nur Topscorer Tim Neuber, sondern auch Andreas Wichterich und Andreas Czaika, die bereits für den EHC Neuwied aktiv waren, mit.

Für die Luchse heißt es dagegen, Form und Einstellung zu bestätigen. Nach dem starken Heimauftritt gegen Wiehl soll die Festung Luchsbau weiterhin gehalten werden. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!