Luchse kommen zum JahresausklangDinslaken trifft auf Lauterbach

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dem eng gestrickten Spielplan der Zwischenrunde ist es geschuldet, dass die Dinslakener Kobras vor dem Jahreswechsel noch mal die Schlittschuhe schnüren müssen. Am Sonntag nach Weihnachten reisen die Lauterbacher Luchse in die Schlangengrube, wenn es um die ersten Punkte im Kampf um die Play-off-Plätze geht.

In der Vorrunde zeigten beide Teams hochklassiges und rassiges Eishockey in den beiden Aufeinandertreffen und sorgten für spannungsgeladene Spiele. Das soll auch dieses Mal nicht anders werden. Nachdem die Formkurve bei den Kobras zuletzt wieder nach oben ging, haben sich die Männer um Kapitän Sven Linda drei Punkte zum Start in die Zwischenrunde vorgenommen. Das wird allerdings kein leichtes Unterfangen, denn neben Kamil Vavra, der gesperrt ist, fehlen mit Jan Nekvinda, Petr Macaj und Alexander Brinkmann gleich drei weitere Leistungsträger verletzungs- und urlaubsbedingt. Auch hinter der Bande wird es bei den Kobras ein Novum geben. Trainer Thomas Schmitz, der ebenfalls an dem Tag verhindert ist, wird bei diesem Spiel durch Dinslakens Torwartlegende Tony Thiel vertreten. Aber auch das von Arno Lörsch trainierte Team wird wohl nicht in kompletter Besetzung antreten können. Da alle Teams in dieser Runde bei null anfangen, ist ein guter Start umso wichtiger. Deswegen wird keine der beiden Mannschaften die Punkte einfach so hergeben wollen, was ein gutes Zeichen für eine abermals spannende Partie ist. Wie spannend es wird, wird sich zeigen, wenn um 19 Uhr die Jagd auf die ersten Punkte eröffnet ist.