Luchse feiern ersten SaisonsiegEC Lauterbach besiegt den Neusser EV

Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der Neusser EV leistete sich gleich zu Beginn einen Wechselfehler, der zu einer Unterzahlsituation führte. Nach zwei Großchancen in Überzahl erzielte Nikolai Varianov den frühen Führungstreffer der Luchse. Der Treffer gab den ambitionierten Luchsen weiter Auftrieb, gut zwei Minuten später erhöhte Daniel Knieling auf 2:0. Mitte des ersten Drittel sorgten zwei Strafen der Luchse für ein langes Unterzahlspiel von knapp vier Minuten, die auch fast schadlos überstanden wurde, aber mit Ende der Strafzeit setzte Neuss zum Angriff an und verkürzte durch Lahmer auf 1:2. Kurz vor Drittelende zeigte Lauterbach dann, wie ein Powerplay richtig funktioniert, mit einem 3:1 durch Zizka ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel machten die Luchse da weiter, wo sie im ersten Drittel aufgehört haben. Hinten das Tor sauber halten und vorne verwandelte Charousek in der 28. Minute zum 4:1. Doch Neuss hatte durchaus gute Chancen und so verkürzte Rüwald auf 2:4 (38.).

Der Neusser EV kam mit viel Energie aus der Kabine ins dritte Drittel, drängte auf den Anschlusstreffer und traf auch zum 3:4 (Stein, 43.) Mit dem Ausgleich auf der Kelle belagerte Neuss nun das Tor, hatte mehrere gute Chancen, doch der starke Torwart der Luchse, Frederik Schwieger, hielt die Lauterbacher Führung fest. Ein Konter von Schöngart auf den freistehenden Knieling befreite die Luchse in der 55. Minute mit dem 5:3. Neuss nahm gut zwei Minuten vor Schluss den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, das leere Tor nahm Daniel Knieling dankend an, rund 120 Fans feierten sieben Sekunden vor Schluss das 6:3.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!