Lucas und Maurice Becker werden Ice AliensZwei Brüder wechseln nach Ratingen

Lucas und Maurice Becker werden Ice AliensLucas und Maurice Becker werden Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ratinger Ice Aliens haben Lucas und Maurice Becker verpflichtet. Trotz seiner jungen Jahre bringt der 21-jährige Defensivspieler Lucas „J.J.“ Becker bereits jede Menge Erfahrung mit. Gestartet in der U 14 der Kölner Haie, machte er als Nachwuchstalent in Bergisch Gladbach, Neuss, Dortmund und immer mal wieder in Köln Station, bis er bei den Hammer Eisbären in der Oberliga West zum Einsatz kam. In der Saison 2014/15 stand er im rheinland-pfälzischen Norden beim EHC Die Bären Neuwied unter Vertrag und absolvierte dort 22 Oberliga-Spiele im erfolgreichen Kader der „Pelztiere“.

Der Verteidiger fiel Aliens-Trainer Alexander Jacobs während eines Try-outs in Ratingen ins Auge. Sein neuer Coach sagt über ihn: „Lucas ist ein guter, starker Verteidiger, der mich überzeugt hat und uns sicherlich weiterhelfen wird.“

Den Außerirdischen steht zukünftig damit ein neuer, engagierter Arbeiter und kompromisslos harter Verteidiger zur Verfügung, der „Körperkontakt“ nicht scheut und seine Gegner gelegentlich einem gekonnten Check unterzieht. Mit seinen 1,81 Meter Körpergröße und einem „Kampfgewicht“ von 90 Kilogramm stellt er eine willkommene Verstärkung in der Verteidigung und für die Mannschaft der Ratinger Ice Aliens dar.

Sein jüngerer Bruder, Maurice Becker, ist ein junger, talentierter Stürmer, dem Alexander Jacobs Entwicklungspotential bescheinigt, also die Möglichkeit geben will, sich in der „Seniorenklasse“ weiterzuentwickeln und auszuzeichnen. Auch er konnte während des Try-out Ende März seine Chance nutzen und den Ratinger Trainer von seinen Fähigkeiten überzeugen.

Bis zur Saison 2013/14 verweilte der Angreifer in der Schüler-Bundesliga unter Haien, um dann für den Krefelder EV aufzulaufen und anschließend zu den „Jung-Hähnen“ der Iserlohn Roosters in die DNL2 zu wechseln. Für die Sauerländer erzielte er während der letzten Saison in 20 Spielen elf Tore und konnte 13 Assists für sich verbuchen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!