Lauterbacher Luchse verlieren gegen Neuss4:6-Niederlage für den ECL

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei sind die Luchse eigentlich gut ins Spiel gekommen und Varianov konnte auch gleich nach drei Minuten die erste Überzahlsituation nutzen um in Führung zu gehen. Auch Roman Löwing machte sich in der 15. Minute eine Überzahl zunutze und traf zum 2:0. Knapp drei Minuten später verkürzte Busse für Neuss auf 2:1.

In der 25. Minute bekam Schahab Aminikia vom Neusser EV eine Spieldauerstrafe wegen eines Foulspiels, doch statt den Vorsprung auszubauen, kassierten die Luchse erst eine Strafzeit von Roman Löwing, dann das 2:2. Genau 24 Sekunden später brachte Varianov die Luchse wieder in Führung. Neuss war nach der Fünf-Minuten-Strafe spielbestimmend und setzte das auch in Tore um. Nelleßen in der 31. Minute mit dem Ausgleich und Bineschpayouh gelang zwei Minuten vor der Pause der Führungstreffer für den Neusser EV.

Im dritten Drittel waren die Luchse bemüht, das Spiel wieder auszugleichen, aber Bineschpayouh konterte zum 3:5 (49.) Charouseks Anschlusstreffer (58.) zum 4:5 kam zu spät, kurz vor Schluss traf Bineschpayouh ins leere Tor zum 4:6-Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!