Landesliga-Start für Grefrather EG steht festLukas Bisel und Julius Krölls zurück im Phoenix-Trikot

Julius Krölls spielt wieder für die GEG. (Foto: Grefrather EG)Julius Krölls spielt wieder für die GEG. (Foto: Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sportlich sicherlich kein Beinbruch, zumal das Team von der Niers in der Außenseiterrolle gestartet, ohnehin kaum mit einer Platzierung unter den ersten Dreien rechnen durfte. „Wir wissen nun, dass wir noch nicht in die Regionalliga gehören“, fällt das vorzeitige Runden-Fazit durch GEG-Trainer Gerrit Ackers eindeutig aus. Mit Blick auf die noch ausstehenden Begegnungen in Dinslaken, Essen und Dortmund meint er: „Es war nötig nach der Negativ-Serie noch einmal alles auf null zu setzen. Nun werden wir für die letzten drei Spiele aber noch einmal alles geben. Wir wollen endlich unsere ersten Punkte einfahren,“

Am Freitag, 12. November, ist die GEG um 20 Uhr beim Tabellenzweiten, den Dinslakener Kobras, zu Gast. Die Kobras wussten zuletzt mit einer guten kämpferischen Leistung gegen Tabellenführer EV Duisburg zu überzeugen und dürften kaum noch aus der Spitzengruppe zu verdrängen sein. Für Sonntag, 14. November, steht dann die Auswärtsbegegnung bei den Moskitos Essen U23 an, die sich durchaus noch Hoffnungen auf eine Platzierung unter den ersten Dreien machen dürfen. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Trainer Gerrit Ackers hatte vergangene Woche bereits angedeutet, dass sich beim Phoenix in Sachen Kaderplanung durchaus noch einmal etwas bewegen könnte. Nun ist es amtlich: Stürmer Lukas Bisel und Verteidiger Julius Krölls kehren nach 20-monatiger Pause aufs Eis zurück und werden künftig wieder im blau-gelben Phoenix-Trikot auflaufen. Die beiden 30-Jährigen hatten bis zur letzten Vor-Corona Saison 2019/20 für die GEG auf dem Eis gestanden und bringen neben viel Erfahrung auch eine gehörige Portion Persönlichkeit mit ins Team.

„Beide sind sportlich ausgesprochen wichtig für die Mannschaft und menschlich in der Kabine ebenso“, freut sich Gerrit Ackers, dass es gelungen ist 'Luki' und 'Jules' von der Rückkehr zu überzeugen. Der Trainer über seine Rückkehrer: "Alle haben sich unheimlich gefreut, dass die beiden wieder dabei sind. „Mit Julius kommt ein erfahrener Verteidiger zurück, der uns hinten eine gewisse Ruhe und Stabilität bringt. Auch sein Auge für den ersten Pass ist sehr wichtig für uns. Lukas ist ein sehr schneller Außenstürmer. Wir alle kennen seine Qualitäten vor dem Tor. Dazu kommt, dass er ein absoluter Teamplayer ist, der auch dahin geht, wo es weh tut.“ Mit 98 Toren und 136 Assists bei 222 Spielen für die GEG ist Lukas Bisel weit oben in der ewigen Vereinsstatistik zu finden. Julius Krölls kommt auf 163 Einsätze, in denen ihm für Grefrath 14 Tore und 58 Assists gelangen.

Zum kommenden Wochenende wird Julius Krölls dem Team aus beruflichen Gründen jedoch noch nicht zur Verfügung stehen können. Ob Lukas Bisel bereits am Freitagabend bei den Dinslakener Kobras zum Einsatz kommt, hängt davon ab, ob sein Spielerpass bis dahin rechtzeitig eintrifft. Ganz sicher werden beide die nächsten Trainingswochen nutzen, um den Trainingsrückstand aufzuholen und dann spätestens für die im Dezember beginnende Landesliga-Meisterschaft echte Verstärkungen zu sein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!