Kobras feiern gelungene GeneralprobeDinslakener Kobras

Kobras feiern gelungene GeneralprobeKobras feiern gelungene Generalprobe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei spiegelt das Ergebnis nicht unbedingt den Spielverlauf wieder. Gerade im ersten Drittel taten sich die Dinslakener schwer mit der Solinger Spielweise. Die Raptors spielten abwartend, verteidigten geschickt ihre eigene Zone und lauerten auf Konter. Gegen diese Spielweise fanden die Männer um Kapitän Sebastian Haßelberg anfangs nicht das richtige Rezept und mussten sogar den ersten Treffer des Abends in der fünften Spielminute hinnehmen. Allerdings ließ die Dinslakener Antwort nicht lange auf sich warten, denn nur drei Minuten später fand Timothy Tanke eine Lücke in der Solinger Abwehr und konnte zum 1:1-Ausgleich treffen. Doch nur kurze Zeit später gingen die Klingenstädter erneut in Führung. Anschließend hatten die Kobras zwar mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen, doch nutzen konnten sie bis zur Pause keine mehr davon.

Das sollte sich im zweiten Drittel ändern. Gleich zu Beginn setzten die Dinslakener die Abwehr der Raptors gehörig unter Druck und erspielten sich eine Torchance nach der anderen, konnten aber erst in der 31. Minute durch Thomas Bläsche den erneuten Ausgleich erzielen. Das war nun der Startschuss für die Torejagd der Kobras. In der 33. Minute ging Dinslaken erstmals durch Sven Linda in Führung, die Joey Menzel in Unterzahl sogar auf 4:2 ausbaute. Das war gleichzeitig der Pausenstand und bei den Solinger Spielern machte sich erster Kräfteverschleiß bemerkbar.

Im letzten Drittel beherrschten die Kobras Spiel und Gegner nach Belieben, denn die Raptors waren durch das hohe Tempo zu Beginn und der wenigen bisherigen Eistrainings platt und leisteten nicht mehr allzu viel Gegenwehr. So vielen noch weitere fünf Dinslakener Treffer im letzten Drittel, darunter auch ein Penalty, den Sven Linda eiskalt verwandelte. Am Ende konnten die mitgereisten Fans einen am Ende ungefährdeten 9:2-Sieg für die Kobras feiern.

Am Sonntag wird es nach der gelungenen Generalprobe nun ernst, wenn es um 19 Uhr zu Hause gegen den TuS Wiehl um die ersten Meisterschaftspunkte geht. In dieses Spiel gehen die Kobras als klarer Favorit und alles andere als ein Heimsieg wäre eine große Überraschung. Doch wenn die Kobras die heutige Leistung auch am Sonntag abrufen können, sollte es mit den drei Punkten klappen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!