Kobras erobern Platz Vier zurückDinslakener Kobras

Kobras erobern Platz Vier zurückKobras erobern Platz Vier zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an waren die Dinslakener die spielbestimmende Mannschaft und kamen schon nach drei Minuten zum ersten Torerfolg durch Daniel Pleger. Nach zehn gespielten Minuten traf Daniel Pleger erneut und erhöhte auf 2:0 für die Kobras. Wie auch schon beim ersten Treffer waren Sebastian Haßelberg und Pierre Klein die Vorlagengeber. Im weiteren Spielverlauf hatten die Dinslakener Stürmer weitere gute Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am Soester Keeper. Die Bördeindianer hingegen kamen in diesem Spielabschnitt nur selten vor das von Dennis Rudolph gehütete Dinslakener Tor. Allerdings nutzten die Soester Stürmer eine Unachtsamkeit in der Dinslakener Mannschaft und verkürzten den Abstand auf 1:2. Dabei blieb es auch zur Pause.

Das zweite Drittel begannen die Kobras in Überzahl und konnten prompt nach 30 gespielten Sekunden die Führung erneut ausbauen. Diesmal war es Joey Menzel, der goldrichtig stand und nur noch einschieben brauchte. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken ließen die Kobras es anschließend etwa ruhiger angehen und Soest kam nun etwas besser ins Spiel und zu einigen Torchancen, blieb aber harmlos im Abschluss. Besser machten es wieder die Kobras. Zwar brauchten die Dinslakener Akteure einige Anläufe, aber zwei Minuten vor Drittelende war es Sven Linda, der zum 4:1 für Dinslaken traf.

Im letzten Drittel behielten die Niederrheiner die Oberhand und gaben das Spiel auch nicht mehr her. In der 48. Spielminute konnten die Kobras eine doppelte Überzahl für sich nutzen und bauten durch ein Tor von Timothy Tanke ihre Führung weiter aus. Den Schlusspunkt setzte dann Tim Cornelißen, der ebenfalls mit einem Powerplaytor für den 6:1-Endstand aus Sicht der Kobras sorgte.

Insgesamt ist der Sieg auch in der Höhe verdient und hätte, wenn die Kobras konsequenter in der Chancenverwertung gewesen wären, sogar noch höher ausfallen können. Am zweiten Weihnachtstag geht es nun zu Hause für die Kobras weiter. Wieder trifft man auf die Bördeindianer der Soester EG. Natürlich wollen die Schützlinge von Thomas Schmitz auch in diesem Spiel erfolgreich sein. Was, sollten sich die Soester erneut so harmlos präsentieren, durchaus im Bereich des Machbaren liegt. Doch Vorsicht ist auch weiterhin geboten, denn angeschlagene Boxer können durchaus gefährlich werden. Ob die Kobras mit einem weiteren Sieg auf einem Play-off-Platz ins neue Jahr gehen, wird man am Freitag ab 19 Uhr in der Dinslakener Eissporthalle erfahren.  


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!