Knut Apel und Daniel Schindler bleiben LuchsePersonalplanung in Lauterbach

Daniel Schindler bleibt bei den Luchsen. (Foto: EC Lauterbach)Daniel Schindler bleibt bei den Luchsen. (Foto: EC Lauterbach)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum einen bleibt Knut Apel, der zweikampfstarke Zwei-Wege-Spieler aus Krefeld. Dieses Jahr soll er als Mittelstürmer in der Offensive mehr Akzente setzen, Dass er auch das kann, hat er schon gezeigt, war er doch nach Michal Zizka punktbester Verteidiger. Der 24-jährige Linksschütze hat in der letzten Saison lediglich ein Hauptrundenspiel gefehlt.

Eine sogenannte „perfekte Saison“ legte Daniel Schindler aufs Eis. Als einziger Spieler der abgelaufenen Spielzeit stand der 23-Jährige bei allen Spielen auf dem Eis. Der in Wetzlar geborene Spieler gibt vom ersten Bully bis zur Schlusssirene immer 100 Prozent. Der 1,83 Meter große und 90 Kilogramm schwere Außenstürmer „ist ein absoluter Teamplayer, den jeder gerne in seiner Mannschaft hat“, so der sportliche Leiter Sven Naumann. Eine weitere „perfekte Saison“ ist für den Bachelor-Studenten aber ausgeschlossen. Daniel Schindler muss beim ersten Heimspiel eine Strafe aus der letzten Spielzeit absitzen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!