Knapp gegen den Favoriten Herford verlorenGSC Moers

Knapp gegen den Favoriten Herford verlorenKnapp gegen den Favoriten Herford verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Herford versuchte zwar von Beginn an aufzuzeigen, wer der Herr im heimischen Eisstadion in Herford war und ging auch bereits nach knapp eineinhalb Minuten mit 1:0 in Führung, jedoch wollten sich die Grafenstädter so einfach nicht abfertigen lassen. Mit Herz und enormen Engagement erkämpften sich die Schwarz-Gelben im Anfangs- und Mitteldrittel viel Respekt und verhinderten trotz vielfacher Möglichkeiten der Gastgeber, dass diese – angefeuert von rund 450 Zuschauern – höher in Führung gingen. So ging Herford mit der 1:0-Führung auch in das Schlussdrittel.

Acht Minuten lang trotzten die Black Tigers dem Gastgeber, konnten eigene aussichtsreiche Torchancen aber nicht verwerten. In eigener Überzahl fiel nach einem Konter dann überraschend die 2:0-Führung für Herford. Moers gab dennoch nicht auf und erhöhte seinerseits nochmals das Tempo und den Druck auf das gegnerische Tor. In dieser Phase wurde das Moerser Spiel dann aber aufgrund mehrerer unglücklicher Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes vorzeitig entschieden, da Herford in Überzahl das 3:0 markieren konnte. Die Moerser Spieler konnten zwar in der 58. Minute noch den 1:3-Anschlusstreffer setzen, kamen aber trotz weiterer Möglichkeiten nicht mehr zum Ausgleich. Die Black Tigers konnten das Spiel bis weit ins Schlussdrittel sehr spannend und offen gestalten und das, obwohl etliche berufstätige Spieler den langen Anfahrtsweg nach Herford an einem Freitag nicht mitmachen konnten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!