Klarer Sieg gegen ESV BergkamenEHC Netphen

Klarer Sieg gegen ESV BergkamenKlarer Sieg gegen ESV Bergkamen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an ließ der EHC Netphen durchblicken, wer das Spiel für sich entscheiden möchte. Das Spielgeschehen fand fast ausschließlich im Drittel der Gäste statt. Dennoch taten sich die Netphener schwer, klare Tormöglichkeiten herauszuspielen. So dauerte es bis zur 17. Spielminute, in der Matti Stein den vielumjubelten 1:0-Führungstreffer erzielen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Allerdings konnten die Netphener mehr Druck auf das Bergkamener Gehäuse ausüben. Folglich konnten auch die Zuschauer mehr Torerfolge bejubeln. Bis zum zweiten Pausentee schraubten  Tim Bruch (2), Rene Kutzner, Matti Stein und Jonas Quartier das Ergebnis auf 5:0 nach oben.

Im Schlussabschnitt ließ der EHC nicht mehr viel anbrennen. Die Gäste verlegten sich bereits in den ersten beiden Dritteln auf Konterangriffe und konnten diese im Schlussdrittel zweimal versilbern. Da aber auch der EHC sein Pulver noch nicht ganz verschossen hatte, hatten Matti Stein, Rene Kutzner und Jonas Quartier jeweils die passenden Antworten, so dass man sich am Ende für einen klaren 8:2-Sieg von seinen Fans feiern lassen konnte.

Der EHC Netphen hat noch einen weiteren Spieler dazu bekommen. Sebastian Busch schnürt seine Schlittschuhe wieder im Siegerland. Der Verteidiger mit dem strammen Schuss ist den Fans aus seiner Zeit beim EC Siegerland noch in guter Erinnerung. Der aus dem heimischen Nachwuchs stammende Verteidiger stand bis zur Saison 2008/09 für den Vorgängerverein auf dem Eis. Nach dem er bereits mit seinen neuen Teamkollegen trainiert, konnten in der abgelaufenen Wochen sämtliche Passformalitäten geklärt wurden, konnte er im Heimspiel gegen Bergkamen sein Debut geben.