Klarer Erfolg für die EintrachtKeine Chance für die Ice Devils

Klarer Erfolg für die EintrachtKlarer Erfolg für die Eintracht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 15:2-Heimsieg feierte Eintracht Frankfurt in der Hessenliga gegen die Ice Devils Bad Nauheim. Schon nach wenigen Minuten war klar, wer dieses Spiel als Sieger verlässt, die Eintracht nahm das Spiel sofort in die Hand und in der siebten Minute brachte Michael Schwarzer sein Team mit einem platzierten Schuss in den Winkel in Führung. In der zwölften Minute dann der erste Auftritt der Oldie-Reihe. Nach Bullygewinn und Pass von Jan Ganß traf Abteilungsleiter Alexander Hermann durch die Beine von Dennis Flink, der den Goalie geschickt die Sicht nahm, zum umjubelten 2:0. Nach zwei weiteren Toren von Martin Pluchta und Martin Urban ging es mit 4:0 in die erste Drittelpause. Der Rest des Spiels ist schnell beschrieben, auch im zweiten und dritten Abschnitt bot sich ein unverändertes Bild, die Eintracht kontrollierte in einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie das Spiel und schoss noch weitere elf Treffer. Ein Novum war, dass alle drei Abteilungsvorstände der Eintracht-Eishockeyabteilung – Alexander Hermann, Maurice Szczutowski  und Marcus Daniel – in diesem Spiel  eingesetzt wurden und alle Tore erzielten,bzw. an Toren beteiligt waren. Schon am Freitag geht’s für die Hessenliga-Mannschaft weiter, es kommt ab 20 Uhr zum Stadtderby gegen die Frankfurter Eisteufel.

Die Tore der Eintracht erzielten Michael Schwarzer (3),  Martin Urban, Stefan Schubert, Niklas Laue, Alexander Hermann (je 2), Maurice Szczutowski, Leon Filipovic, Victor Leip und Martin Pluchta.

Tags zuvor gewann die 1b-Mannschaft der Eintracht in der Landesliga beim EC Wallernhausen mit 5:4 nach Penaltyschießen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!