„Kirill 1“ und „Kirill 2“ verlängern beim EHC NeuwiedLitvinov und Klyuyev bleiben

Bleiben beim EHC: Kirill Klyuyev (links) und Kirill Litvinov. (Foto: Neuwieder Bären)Bleiben beim EHC: Kirill Klyuyev (links) und Kirill Litvinov. (Foto: Neuwieder Bären)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Angreifer Litvinov hat sich unter Trainer Leos Sulak zuletzt nicht nur kontinuierlich weiterentwickelt, mit seinen 20 Jahren ist er auch ob der U-Spieler-Regelung ein wichtiger Faktor im Team. „Kirill hat sich immer besser an die Regionalliga herangetastet. Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden und uns sicher, dass er diese fortsetzen wird“, sagt Manager Carsten Billigmann.

Wie Klyuyev zu den Neuwieder Puckjägern kam, ist eine besondere Geschichte. Eines Abends stand er im Icehouse und wollte sich über eine Trainingsmöglichkeit informieren. Hobbymannschaft? Nachwuchs? Nein, Regionalliga. Sulak hat den grundsoliden Verteidiger getestet, für gut befunden und im Saisonfinale regelmäßig Eiszeit gegeben. „Er ist ein Spieler, der auf den ersten Blick vielleicht nicht sonderlich auffällt, aber einen sehr sicheren Part in unserer Abwehr spielt“, sagt Billigmann über den 23-Jährigen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!