Keine guten ErinnerungenEisadler gegen Dinslaken und Lauterbach

Keine guten ErinnerungenKeine guten Erinnerungen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende bestreiten die Dortmunder Eisadler zwei Spiele. Am Freitag kommt es um 20 Uhr zum Heimspiel gegen die Kobras aus Dinslaken, und am Sonntag treffen die Dortmunder Kufencracks auswärts um 18 Uhr in Lauterbach auf die Luchse.

Das letzte Heimspiel gegen Dinslaken dürfte bei den meisten Dortmunder Fans nicht in bester Erinnerung sein, verlor man doch seinerzeit mit 2:3. Danach folgten zwar zwei Siege in Dinslaken, aber die Kobras waren in Dortmund immer bissig. Deshalb gilt es, das Team um den Ex-Dortmunder Sven Linda auf keinen Fall zu unterschätzen, zumal der Trainerwechsel in Dinslaken wohl Kräfte freigesetzt hat, wie der Sieg gegen Lauterbach in der letzten Woche zeigt.

Die Kobras haben sich das Ziel gesetzt, die rote Laterne in der 1. Liga West schnellstmöglich abzugeben und werden alles tun, um in Dortmund mit der angepeilten Aufholjagd zu beginnen.

Nicht weniger schwer wird die Aufgabe dann am Sonntag in Lauterbach. Das „Überraschungsteam“ der Endrunde liegt aktuell nur zwei Punkte hinter den Eisadlern zurück und könnte mit einem Sieg an den Dortmundern vorbeiziehen.

Trainer Krystian Sikorski ist sich der Schwere der Aufgaben bewusst: „Sowohl Dinslaken als auch Lauterbach sind unangenehme Gegner, die uns das Leben schon häufig schwergemacht haben. Wir wollen aber punkten und so unsere Tabellensituation festigen. Wenn wir wie gegen Ratingen konzentriert und diszipliniert spielen, werden wir unsere Chancen bekommen, gegen beide Teams zu erfolgreich das Eis zu verlassen.“

„Spieler der Saison“ bleibt bei den EG Diez-Limburg
Andre Bruch verlängert bei den Rockets

​Vorbild, Teamplayer, Kämpfer, Mister 100 Prozent: Egal, wie klanghaft die Namen auch waren im Kader der EG Diez-Limburg in der gerade abgelaufenen Saison, bei der F...

Saisonabschluss in Dortmund
Grefrath Phoenix vor letztem Saisonspiel bei den Eisadlern

​Bereits seit knapp zwei Wochen ist das Eis aus dem Grefrather EisSport & EventPark verschwunden. Die letzten rot und blau eingefärbten Reste der Spielzeit 2018/19 t...

Der Traum von der Titelverteidigung
Herforder Ice Dragons haben Matchpuck

​Der Traum, den Titel in der Regionalliga West zu verteidigen, war beim Herforder EV immer da. Die ganze Saison über. Aus einfachem Grund: „Ein Titel ist immer toll,...

Der Finalwahnsinn geht weiter
Herforder Ice Dragons gewinnen auch Spiel zwei gegen Hamm

​Ausverkauft! Das zweite Finalspiel der Regionalliga West zwischen den Herforder Ice Dragons und den Hammer Eisbären zog die Eishockeyfans scharenweise in die Eishal...

Erfolg gegen Löwen Frankfurt
Grefrath Phoenix ist Luchsen unterlegen

​Ein äußerst intensives und anstrengendes Wochenende liegt hinter der Grefrather EG. Mit 1200 Autobahnkilometern auf dem Tacho aber auch drei Punkten im Reisegepäck ...