Keine Chance für die Penguins: Klarer Sieg für Ice AliensRatingen gewinnt mit 8:0

Die Ratinger Ice Aliens gewinnen deutlich. (Foto: Daniela Schmidt/Ratinger Ice Aliens)Die Ratinger Ice Aliens gewinnen deutlich. (Foto: Daniela Schmidt/Ratinger Ice Aliens)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Christoph Oster hütete das Tor der Hausherren und diese gaben von Beginn der Partie an den Takt vor. Wiehl beschränkte sich zunächst auf die Defensive, was anfangs auch funktionierte. Nach zwei Strafen gegen die Gäste nutzte Tobias Brazda die Überzahl zum 1:0 in der 15. Minute. Sein Bruder Tim legte in der 17. Minute das 2:0 nach. Schreckmoment kurz vor Ende des Drittels, als Max Bleyer nach einem Zusammenstoß keine Luft mehr bekam. Nach Behandlung und Untersuchung durch den Arzt konnte er aber im zweiten Drittel wieder mitwirken.

In diesem zweiten Abschnitt agierte Wiehl offensiver und hatte auch einige Möglichkeiten, doch die Tore erzielten die Ice Aliens. Benjamin Hanke (27.), Toni Lamers (32.) und Max Bleyer (37.) schossen einen 5:0- Vorsprung zur zweiten Drittelpause heraus.

Der letzte Durchgang gestaltete sich ähnlich. Wiehl war bemüht, einen Treffer zu erzielen, die Ice Aliens zeigten jedoch eine starke Partie und gaben sich keine Blöße. Toni Lamers (44.), Tim Brazda (54.) und erneut Toni Lamers mit seinem dritten Treffer an diesem Abend (57.) schraubten das Endergebnis auf 8:0.

Am Sonntag sind die Ice Aliens spielfrei, das nächste Spiel steht am Sonntag, 22. Oktober, um 18 Uhr gegen den Neusser EV auf dem Plan.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!