Ice Dragons stärken die DefensiveHerforder EV

Ice Dragons stärken die DefensiveIce Dragons stärken die Defensive
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 19-jährige Verteidiger mit der Rückennummer 5 debütierte letzte Saison im Team der Herforder Ice Dragons und erkämpfte sich schnell einen Stammplatz. Mit einer Körpergröße von 1,95 Meter und einem Gewicht von fast 100 Kilogramm hat er für diese Position natürlich Gardemaß und er setzt seinen Körper auch dementsprechend ein, was für einigen Respekt bei den Gegenspielern sorgt. Zudem verfügt er auch über ein gutes Auge für die Mitspieler und einen gesunden Zug zum Tor, in seiner ersten Seniorensaison hielt er sich jedoch offensiv noch vornehm zurück. Mit seinem Premierentor im Pokal kam dann auch mehr Selbstvertrauen in der Offensive dazu und die Fans können sich sicherlich darauf freuen, dass Tim in der kommenden Saison auch nach vorne noch mehr Druck entwickelt!

Auch Philipp Brinkmann, der in der letzten Saison kurz vor Weihnachten aus Hannover zurückkehrte, gehört zur Kategorie „Safety First“. Der 1,80 Meter große Verteidiger hat trotz seiner erst 21 Jahre schon eine beachtliche Vita. Das Herforder Eigengewächs debütierte mit 16 Jahren in der NRW-Liga, ging dann alle Schritte bis rauf zur Oberliga in Herford mit, bevor in der letzten Saison zu den Hannover Indians wechselte, um dort Oberliga Nord zu spielen. Nach seiner Rückkehr fügte er sich in Herford nicht nur nahtlos ins Team ein, er zeigte auch gleich, was in ihm steckt: Neben seinem hervorragenden Stellungsspiel und dem tollen Spielverständnis brachte die Nr. 44 der Ice Dragons auch seine Offensiv-Qualitäten ein und markierte in nur 14 Spielen elf Tore und 18 Vorlagen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!