Herforder Ice Dragons zu Gast in HammDerby oder nicht?

Herforder Ice Dragons zu Gast in HammHerforder Ice Dragons zu Gast in Hamm
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und die dort ansässigen Eisbären haben noch die ein oder andere Rechnung mit den Ice Dragons offen. Denn nach den beiden Niederlagen in der Vorbereitung wird das Team von Coach Ralf Hoja darauf brennen, den eigenen Fans zu beweisen, dass diese Niederlagen nur Ausrutscher in einer leicht holprigen Vorbereitung waren und sie jetzt, wo es um Punkte geht, voll da sind. Und eins kann man mit Sicherheit behaupten: Nachdem die  Eisbären mit einer klaren Heimniederlage gegen die Neuwieder Bären in die Saison gestartet sind, zeigte die Formkurve zuletzt steil nach oben, 13:4 Tore in den letzten beiden Spielen machen deutlich, dass mit den Eisbären auch in dieser Saison wieder zu rechnen ist.

Leicht wird das Spiel in Hamm für die Ice Dragons also mit Sicherheit nicht, allerdings weiß das Team um Kapitän Fabian Staudt auch ganz genau um die eigene Stärke. Sie werden sich auf keinen Fall verstecken und ihrerseits alles versuchen, um dem Meister Punkte abzunehmen. Unter diesen Voraussetzungen kann es eigentlich nur ein absolutes Spitzenspiel zwischen zwei alten Rivalen werden!

Und da die Herforder Fans gerne und zahlreich zum Spiel mit Derbycharakter nach Hamm reisen, während die Hammer Fans gerne und zahlreich den Derbycharakter verneinen, den Spielen gegen Herford jedoch trotzdem entgegenfiebern, ist auch von einer phantastischen Stimmung in der Helinet Eissportarena auszugehen, wenn die Unparteiischen Marc André Naust, Jan Moritz Schäfer und Sylvia Strohmenger die Partie am Sonntagabend um 18.30 Uhr eröffnen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!