Herforder Ice Dragons empfangen SoestDas letzte Heimspiel vor Weihnachten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Soester EG steht zwar derzeit auf Platz sieben der Regionalliga West, doch mit vier Spielen weniger bei nur zwei Punkten Rückstand  ist der Abstand auf Platz sechs so gering, dass der Begriff „Schlagdistanz“ schon fast fehl am Platz ist. Interessanterweise sind die Boerdeindianer bisher das einzige Team aus der unteren Tabellenhälfte, das noch gegen keines der „großen“ Teams gewinnen konnten. Doch die mittlerweile deutlich verstärkte Mannschaft von Coach Dieter Brüggemann wird auch diese Scharte irgendwann auswetzen, soviel ist sicher. Denn die Ergebnisse gegen die Favoriten wurden nach und nach immer knapper, gegen den Vizemeister aus Ratingen konnten sie zuletzt einen Punkt mitnehmen. Für die Ice Dragons, die sich gegen Soest schon oft schwer getan haben, heißt es also, alles in die Waagschale zu werfen, um nicht das erste „prominente Opfer“ der Boerdeindianer zu werden.

Außerdem haben die Ice Dragons ein Alleinstellungsmerkmal in der Regionalliga zu verteidigen, ist die Mannschaft um Kapitän Fabian Staudt doch das einzige Team, das zu Hause bisher ungeschlagen ist. Dabei helfen sollen natürlich die Herforder Zuschauer und, da dies das letzte Heimspiel für drei Wochen ist, hoffen die Spieler natürlich auf eine besonders große Kulisse. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!