Herforder EV trifft auf den EHC NeuwiedSpitzenspiel kurz vor Weihnachten

Guillaume Naud nach dem 6:5-Siegtreffer im letzten Duell gegen den EHC Neuwied im November. (Foto: Herforder EV)Guillaume Naud nach dem 6:5-Siegtreffer im letzten Duell gegen den EHC Neuwied im November. (Foto: Herforder EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Jahre lang war der Gast aus Rheinland-Pfalz Gegner in den Play-offs und jedes Mal entschied der Herforder EV die Serie für sich. Auch in dieser Saison behielt der HEV bislang die Oberhand in den bisherigen Duellen. Nach einem 4:1-Auswärtserfolg im Oktober, gelang es den Ostwestfalen, im zweiten Aufeinandertreffen im November einen 1:5-Rückstand zu drehen und am Ende mit 6:5 nach Verlängerung doch noch als Sieger das Eis zu verlassen.

Nach sieben Siegen in Folge, verbesserte sich der HEV in der Tabelle inzwischen auf Platz 2 und überholte die Hammer Eisbären, die jedoch ein Spiel weniger ausgetragen haben. Auf Schlagdistanz nimmt der EHC Neuwied derzeit Platz vier ein und möchte gerne mit einem Sieg den Abstand verkürzen. Jeff Job wird hingegen versuchen, dass sein junges Team den Schwung der vergangenen Wochen mitnimmt und weiterhin ärgster Verfolger des Tabellenführers Diez-Limburg bleibt. Da auch der EHC Neuwied immer viel Fanunterstützung hat, dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes und stimmungsvolles Spitzenspiel der Regionalliga West unmittelbar vor den Weihnachtstagen freuen. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr, die Tageskasse öffnet zur gewohnten Zeit um 19.45 Uhr.      

Jetzt die Hockeyweb-App laden!