Heimspiele des EHC Netphen im Oktober abgesagtKein Eis im Oktober

Heimspiele des EHC Netphen im Oktober abgesagtHeimspiele des EHC Netphen im Oktober abgesagt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der bekannten Probleme hat sich die Mannschaft entschlossen, die Saison gegen alle Widrigkeiten durchzuziehen. Nach dem Spiel in Solingen am vergangenen Freitag steht am Sonntag um 19 Uhr das Spiel bei den Eisadlern Dortmund an. Vor fünf Jahren kreuzten die Netphener mit dem damaligen EHC Dortmund in der Oberliga West die Klingen. Die Dortmunder, damals eins der Spitzenteams der Liga, ging in beiden Spielen als deutlicher Sieger vom Eis. Vor einigen Spielzeiten fand eine Neustrukturierung im Dortmunder Eishockey statt, in dessen Zuge die Eisadler geboren wurden und ein Neuanfang in der Landesliga gestartet wurde. Im letzten Jahr gingen die Westfalen in der Regionalliga an den Start. Nach Platz neun in der Hauptrunde und Platz fünf in der Relegationsrunde mussten sie in den Play-downs um den Klassenerhalt kämpfen. Diesen verpassten mit zwei Niederlagen gegen die Soester EG. Die Dortmunder haben ebenfalls ein Spiel in der aktuellen Saison absolviert. Am 1. Oktober unterlagen sie beim TuS Wiehl klar mit 1:10. In Reihen der Dortmunder spielt ein alter Bekannter des EHC Netphen. Dortmunds Stürmer Tim Linke jagte in den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 für die Siegerländer dem Puck hinterher. In 57 Spielen erzielte er 71 Scorerpunkte (28 Tore und 43 Vorlagen).

EHC-Trainer Reinhard Bruch muss am Sonntag auf Verteidiger Florian Schäfer verzichten, der nach seiner großen Strafe am Freitag für ein Spiel gesperrt ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!