Heimspielauftakt für die GEG gegen den TabellenführerGrefrath empfängt Wiehl

(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Jungs in blau-gelb um Phoenix-Kapitän Andreas Bergmann sicherlich alles andere als eine leichte Aufgabe, zumal der Gegner aus dem Oberbergischen Kreis für die GEG kein gänzlich Unbekannter ist. Ein Großteil des jungen Teams entstammt der Talentschmiede der Kölner Haie und ist in den letzten Jahren zu einer eingespielten und kampfstarken Truppe zusammen gewachsen. Spätestens nach dem Wiehler 10:1-Sieg gegen Regionalliga-Absteiger Eisadler Dortmund zum Saisonauftakt, sollte jedem klar sein, dass mit den Penguins in dieser Saison unbedingt zu rechnen sein wird.

’Wiehl ist eine starke Truppe, die ganz oben um die Aufstiegsrunden-Plätze mitspielen wird“, hat Phoenix-Trainer Karel Lang im Vorfeld lobende Worte für die Gäste übrig. ’Wir wissen aber auch, was wir können und werden alles tun, um die Punkte an der Niers zu halten. Am Ende können Kleinigkeiten entscheiden“, rechnet der Grefrather Coach mit einem engen Eishockey-Match auf Augenhöhe.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!