Hamm gewinnt Meisterschaft der Regionalliga WestRatingen verliert mit 2:5

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Powerplayformation der Hammer Eisbären nutzte im ersten Drittel eine doppelte Unterzahl der Außerirdischen zu zwei Toren, wohingegen die Aliens aus Strafen für die Hausherren kein Kapital zu schlagen wussten. Obwohl die Ratinger diesen Zwei-Tore-Rückstand mit aller Macht aufzuholen versuchten, triumphierten dieses Jahr nach sechzig Minuten die Hammer Eisbären auf eigenem Eis und lösten damit den amtierenden Vorjahresmeister aus Ratingen ab.

Tore: 1:0 (17:17) Robin Löcke (Lari Mäkijärvi, Ibrahim Weißleder/5-3), 2:0 (17:51) Kamil Vavra (Kevin Thau, Tim Pietzko/5-4), 2:1 (26:35) Tim Brazda (Tobias Brazda, Benjamin Hanke), 3:1 (32:53) Marvin Cohut (Kevin Trapp), 3:2 (42:12) Tobias Brazda (Tim Brazda, Benjamin Hanke), 4:2 (58:14) Kevin Thau (Oliver Kraft, Dustin Demuth), 5:2 (59:44) Michel Maaßen (Kevin Thau/ENG). Strafen: Hamm 12, Ratingen 6.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!