Guillaume Naud verstärkt den Herforder EVZweite Kontingentstelle besetzt

Herford2013Herford2013
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Guillaume ist flexibel einsetzbar und kann sowohl  Verteidiger als auch Stürmer spielen“, so Teammanager Tobias Schumacher. Dieser sieht die Verpflichtung als eine großartige Gelegenheit. „An ihm waren mehrere Oberligisten dran, aber unser Gesamtkonzept konnte Guillaume überzeugen“, so Schumacher.

Geboren ist der 26-jährige Kanadier in Augsburg. Insgesamt lebte Naud acht Jahre in Deutschland und verfügt über gute Deutschkenntnisse. Schnelles Umschalten, hohe Beschleunigung, eine starke rechte Schusshand sind nur einige der vielen Stärken von Naud. Ein ganz großes Plus ist seine Flexibilität. Naud kann sowohl aus der Defensive das Spiel an sich reißen als auch in der Endzone scoren. „Er wird uns richtig weiterhelfen und hart arbeiten für das Team“, freut sich auch Trainer Jeff Job über die Neuverpflichtung. Von 2005 bis 2007 spielte Naud im übrigen in der U16 des EV Landshut, bevor er anschließend den Weg nach Nordamerika fand und dort seinen Weg über die Junioren- und Universitätsligen bis in die ECHL machte.

„Ich freue mich wieder nach Deutschland zu kommen und wieder Deutsch sprechen zu können“, berichtet Naud. Seine Botschaft an die Fans ist eindeutig. „Ich bin gespannt mich einer Mannschaft anzuschließen, von denen die Fans erwarten, dass diese gewinnt. Ich werde alles dafür tun, damit der HEV weiter so erfolgreich bleibt“, kündigt Naud an.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!