Grefrather richtet Blick nach vorneEisadler Dortmund kommen

(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben die Niederlage bei den Realstars aufgearbeitet und werden uns nun voll und ganz auf unseren nächsten Gegner konzentrieren“, so GEG-Coach Karel Lang, der seinem Team am Montag  und Dienstag in zwei intensiven Trainingseinheiten noch einmal gehörig auf den Zahn gefühlt hatte.

Gegen die bislang noch ungeschlagenen Dortmunder möchte man auf keinen Fall die Fehler von vergangenem Samstag wiederholen und zu gewohnter Stärke zurückfinden. Die Gäste aus der Ruhrmetropole spielen bislang eine ausgezeichnete Saison und wussten dabei besonders in defensiver Hinsicht zu überzeugen. Gerade einmal sechs Gegentore hatte das von Trainer Waldemar Banaszak optimal eingestellte Team in den bisherigen vier Saisonspielen hinnehmen müssen. Dazu konnten sich die Eisadler stets auf die Torjägerqualitäten ihres Top-Stürmers Patric Schnieder verlassen, welcher allein bislang zehn Treffer zum makellosen Saisonstart beisteuern konnte.

Dennoch freut man sich bei der GEG auf diese ganz besondere Herausforderung. Mehr als einmal haben die Blau-Gelben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie gegen einen starken Gegner selbst eine besonders starke Leistung abrufen und über sich hinauswachsen können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!