Grefrather Eishockeyfans freuen sich auf Christian Ehrhoff & Co.Charity-Spiel für „Villa Kunterbunt“

Christian Ehrhoff (rechts) im olympischen Finale 2018 gegen die Olympischen Athleten aus Russland.  (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)Christian Ehrhoff (rechts) im olympischen Finale 2018 gegen die Olympischen Athleten aus Russland. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Initiator Sascha Lorenz, der das Event zugunsten des Grefrather Familienzentrums „Villa Kunterbunt“ organisiert und am Freitagabend auch selbst die Schlittschuhe für das Charity-Team schnüren wird, erwartet für die Veranstaltung einen gut gefüllten Grefrather EisSport & EventPark.

Allein über die Vereins-Homepage der Grefrather EG wurden im Vorfeld bereits Karten-Reservierungen im deutlich vierstelligen Bereich angefragt, so dass das Eishockeyspiel mit (Alt)Starbesetzung für den guten Zweck ein regelrechtes Eishockey-Fest zu werden scheint.

„Das hat es in der jüngeren Grefrather Eishockey-Geschichte noch nicht gegeben“, freut sich Sascha Lorenz über das große Interesse an der Veranstaltung. „Ich hoffe auf einen tollen und stimmungsvollen Abend, an den sich die Zuschauer aber vor allem auch die Kids der Villa Kunterbunt noch lange mit Freude erinnern werden“, so der 47-jährige Familienvater, dessen Sohn selbst die Grefrather Kindertagesstätte besucht.

Zum Rahmenprogramm des Eishockeyspiels gehört unter anderem ein „Puckwerfen“, bei welchem die Teilnehmer attraktive Sachpreise gewinnen können. Auch besteht für die Zuschauer die Möglichkeit, sich im Anschluss an die Begegnung meistbietend das Original-Trikot seines Lieblingsspielers aus dem Charity-Team zu sichern. Auf der Tribüne wird der sowohl in Eishockey- als auch Fußball-Fankreisen weithin bekannte „Trometen-Willy“ mit seinen berüchtigten „Attacke-Signalen“ für zusätzliche Stimmung sorgen.

Unterdessen hat das Charity-Team mit den ehemaligen Grefrather Eishockey-Cracks Rene Reuter und Andre Schroll noch einmal Zuwachs erhalten. Beide hatten im Laufe ihrer aktiven Zeit für den Grefrath Phoenix auf dem Eis gestanden und wollen nun noch einmal gegen die alten Team-Kollegen die Schlittschuhe schnüren.

Aufgrund des erwarteten großen Zuschaueraufkommens beginnt der Einlass am Freitagabend bereits um 18.30 Uhr. Karten sind für sechs Euro bei freier Sitzplatzwahl an den beiden Abendkassen am Seiteneingang des Eissportzentrums erhältlich. Freiwillige Preisaufschläge für den guten Zweck sind natürlich willkommen. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt. Zuschauer mit vorreservierten Karten erhalten über einen eigens dafür eingerichteten Zugang über die Geschäftsstelle Eintritt zum Spiel.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!