Grefrath Phoenix zu Gast beim TabellenführerGEG muss in Duisburg ran

GEG muss in Duisburg ran (Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)GEG muss in Duisburg ran (Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Blick auf den oberligatauglichen Kader der Duisburger verrät: Die Füchse sind klarer Favorit auf Platz 1 in der derzeitigen Qualifikationsrunde. Der Blick auf die aktuelle Tabelle bestätigt, dass die Füchse dieser Rolle bislang auch absolut gerecht werden. Während die GEG trotz zuletzt ansteigender Formkurve noch ohne Punktgewinn ist, ziehen die Füchse verlustpunktfrei bei einem Torverhältnis von 55:2 nach fünf gespielten Begegnungen ihre einsamen Kreise an der Tabellenspitze. Auf vier zweistellige Siege gegen Wiehl, Dortmund, Dinslaken und eben Grefrath folgte zuletzt ein etwas knapperer 8:1-Erfolg beim Nachbarn aus Essen.

Die Vorzeichen für die bevorstehende Auswärtsbegegnung könnten also kaum unterschiedlicher sein und dennoch möchten sich GEG-Coach Gerrit Ackers und sein Team nicht als Lieferdienst für bequeme und vorbestellte Punkte auf den kurzen Weg über die A40 machen. „Dass es bei den Füchsen ausgesprochen schwer für uns werden wird ist sicherlich keine Frage. Ich erwarte aber, dass wir den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend auch in Duisburg bestätigen und als Team wieder bis zum Ende dagegenhalten“, so Gerrit Ackers. „Dann können wir es auch diesem starken Gegner schwer machen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!