Grefrath Phoenix empfangen Raptors aus SolingenBeim Heimspiel-Debüt bleibt die Kasse zu

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Eintritt für das erste Heimspiel der Saison ist für alle Zuschauer frei. Bei der GEG hofft man daher auf Rückenwind durch eine schöne und stimmungsvolle Zuschauerkulisse.

Die Gäste aus Solingen warten nach zwei Auftaktniederlagen gegen die Top-Teams aus Troisdorf und Dortmund noch auf den ersten Saisonerfolg. Dass sie diesen nun ausgerechnet gegen Grefrath einfahren, möchten GEG-Coach Karel Lang und seine „Grefrather Jungs“ mit aller Macht verhindern.

Im Rahmen der Saisonvorbereitung hatten vor vier Wochen beide Teams bereits in Solingen miteinander die Schläger gekreuzt. Letztendlich behielt die GEG in der Begegnung auf Augenhöhe mit 4:3 nach Penaltyschießen denkbar knapp die Oberhand. Nun, wo es am Samstagabend für die Kufencracks im Kampf um die Aufstiegsrundenplätze um wichtige Punkte geht, dürfte es ähnlich spannend zugehen.

„Dass mein Team Tore schießen kann, hat es zuletzt in Ratingen unter Beweis gestellt“, äußerte sich Karel Lang unlängst besonders mit seiner Offensiv-Abteilung schon recht zufrieden. Aber auch die Gäste aus dem Bergischen Land verfügen unter anderem mit Kapitän Tim Neuber, Felix Wolter sowie Steffen und Marvin Wintgen über enorm torgefährliche Angreifer, die es erst einmal in den Griff zu kriegen gilt. Entsprechend schwer lässt sich ein Favorit für die mit Spannung erwartete Begegnung ausmachen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!