Fehlstart in die PokalrundeMoers unterliegt Bergisch Gladbach

Fehlstart in die PokalrundeFehlstart in die Pokalrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem Fehlstart begann für die Black Tigers des GSC Moers die Pokalrunde der NRW-Liga gegen den ESV Bergisch Gladbach, die am letzten Wochenende mit einem Sieg in die Pokalrunde gestartet sind. Die Grafschafter verloren mit 2:5 (0:1, 0:3, 2:1).

Obwohl Trainer Andrej Emersic mit 15 Spielern drei komplette Reihen zur Verfügung standen, sollte sich die fast vierwöchige Spielpause über den Jahreswechsel rächen. Die Schwarz-Gelben legten zwar von Beginn an mit Tempo und Angriffslust los, trafen aber auf einen hochmotivierten Gegner, der zudem auf einen verlässlichen Torhüter zurückgreifen konnte.

Im Anfangsdrittel konnten zwar viele Torchancen herausgespielt werden, es wollte aber einfach kein Treffer fallen. Wie so oft, kippte der Spielverlauf und Bergisch Gladbach ging glücklich mit 1:0 in Führung. Im Mitteldrittel ging auf Moerser Seite überhaupt nichts. Der Gegner spielte Katz‘ und Maus und kam zu weiteren Treffern. Spielstand am Ende des 2. Drittels: 0:4. Trainer Andrej Emersic, aufgrund einer Erkältung sowieso schon „verschnupft“ rüttelte seine Mannschaft in der letzten Drittelpause nochmal wach und stellte auf zwei Reihen um. Dies führte zwar dazu, das alte Tugenden wieder an den Tag gelegt wurden, der bekannte Kampfgeist wieder aufflammte und Moers zu zwei Anschlusstreffern kam, jedoch war das Spiel zu diesem Zeitpunkt leider schon gelaufen.

Trainer Emersic haderte mit der mangelnden Ausnutzung der Torchancen sowie der spielerischen und wenig kampfbereiten Einstellung seines Teams in den ersten beiden Dritteln.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!