Favoritentreffen zum Saisonstart Eisbären in Ratingen gefordert

Favoritentreffen zum Saisonstart Favoritentreffen zum Saisonstart
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist das Aufeinandertreffen zweier Favoriten in der 1. Liga West, wenn die Hammer Eisbären am Sonntag bei den Ratinger Ice Aliens antreten. Zwar sind die Mannschaftsstärken der kompletten Ligagegner noch relativ unbekannt, allerdings haben beide Mannschaften ihre Saisonziele auf die Plätze 1 bis 4 gesetzt.

Die Ice Aliens stellten sich in der vergangenen Saison nicht gerade als Lieblingsgegner der Eisbären heraus, gingen doch von insgesamt sechs Spielen fünf verloren. Dennoch gehen die Mannen von Trainer Galonska optimistisch in die Partie und auch der Coach ist sich sicher, „dass wir dieses Spiel hochmotiviert angehen werden. Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert, konnten aus jedem Spiel viel mitnehmen und haben auch in den Trainingseinheiten effektiv und gezielt gearbeitet.“

Nach seiner Sperre wird Kevin Thau ebenso wieder in die Mannschaft stoßen wie Oliver Kraft, der seine Oberschenkelprellung auskuriert hat. Frederik Hemeier wird als Förderlizenzspieler für die Eisbären auflaufen, ansonsten sind alle Spieler fit. „Wir treten mit einer eingespielten Mannschaft an, das ist sicherlich vorteilhaft. Ich erwarte ein enges Spiel und hoffe auf einen guten Saisonstart mit drei Punkten“, gibt sich Galonska optimistisch.

Dass Spannung in der Luft liegt ist allen Beteiligten bekannt: „Beide Mannschaften wissen um die Stärken des jeweils anderen. Wenn wir in Ratingen bestehen wollen müssen wir über 60 Minuten Vollgas geben. Kleinigkeiten werden dieses Spiel entscheiden“, so Galonska.

Bully ist am Sonntag um 18 Uhr in der Eissporthalle Am Sandbach in Ratingen. Die Eisbären können auf die Unterstützung ihrer Anhänger zählen, denn der Fanclub H.E.S.C. wird einen Fanbus einsetzen. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!