Fabian Horak wechselt nach LauterbachLuchserudel erhält Zuwachs

Fabian Horak wechselt nach LauterbachFabian Horak wechselt nach Lauterbach
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team der Lauterbacher Luchse erhält nochmals Zuwachs. Kurz vor Ablauf der Wechselfrist stößt Fabian Horak aus der DNL2-Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim zu den Vogelsbergern. Damit erhält der Kader nicht nur mehr Breite und Tiefe, sondern vereint damit auch ein weiteres Brüderpaar. Breits zu Saisonbeginn konnten sich die Verantwortlichen die Dienste von Bruder Hendrik sichern.

Nun folgt ihm der jüngere Bruder“ ebenfalls zu den Luchsen. Der am 12. Februar 1996 in Frankfurt geborene Rechtsaußen kommt auf eigenen Wunsch zu den Luchsen. Der 1,67 Meter große und 73 Kilogramm schwere Außenstürmer wurde 2012/13 Deutscher Juniorenmeister mit den Roten Teufeln, spielte im Anschluss in der U18-Mannschaft der Kurstädter und ist seit Saisonbeginn Angehöriger des DNL2-Teams. Im Verlauf der Saison konnte er bereits 13 Scorerpunkte sammeln.

„Ich bin durch meinen Bruder auf die Mannschaft gekommen, habe mittrainiert und mir haben das Team und das Training gefallen. Außerdem sehe ich in diesem Verein eine Top-Zukunft“, so Horak. „Ich will mich persönlich weiterentwickeln und ein fester Bestandteil des Teams werden. Rein sportlich gesehen will ich natürlich zeitnah mit der Mannschaft aufsteigen.“

Nach dem beruflich bedingten Abgang von Nils Vogel, schauten sich die Luchse bereits nach einem passenden Ersatz für den Kasselaner um.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!