Endspurt für die Luchse in der PlatzierungsrundeEC Lauterbach

Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor genau einer Woche kreuzten beide Teams die Schläger beim Spiel in Ratingen. Nur mit einem Minikader angereist, machten die Luchse am Ende kurzen Prozess mit den Außerirdischen und feierten einen souveränen und nie gefährdeten 16:5-Erfolg. Sollten die Männer um Coach Roger Nicholas am Freitag von Beginn an konzentriert auftreten und die Aufgabe nicht zu locker angehen, dürfte einem weiteren Sieg der Luchse gegen den Tabellenletzten aus Ratingen nichts im Wege stehen. Bei einem Sieg am Freitag gegen die Ice Aliens, ist den Luchsen der erste Tabellenplatz in der Platzierungsrunde nicht mehr zu nehmen.

Den Abschluss der Platzierungsrunde machen die Luchse dann 48 Stunden später beim Gastspiel in Dinslaken gegen die Kobras. Diese Aufgabe dürfte dann für die Luchse um einiges schwieriger werden als die Partie am Freitag, denn die Kobras liegen bei noch zwei ausstehenden Spielen, nur 4 Punkte hinter den Luchsen. In den bisherigen Partien gegen die Kobras gab es für die Luchse drei Siege und eine Niederlage nach Penaltyschießen.

Mit welcher Mannschaft Coach Roger Nicholas am Wochenende in die beiden Spiele gehen kann, bleibt bis zum Spieltag am Freitag offen. Definitiv fehlen wird Lars Metzendorf, der nach seiner Matchstrafe wohl länger gesperrt werden dürfte. Hier wartet man im Lager der Luchse noch auf das Strafmaß durch das Schiedsgericht. Dagegen dürften die Stürmer Reimer, Kreuz, Six, sowie Jens Feuerfeil am Wochenende in den Kader zurück kehren und dem Coach somit mehr Möglichkeiten bei der Reihenzusammenstellung eröffnen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!