Eisbären starten in das HalbfinaleHamm trifft auf den Neusser EV

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vier Mannschaften sind übriggeblieben im Kampf um den Meistertitel der Regionalliga West, allesamt aus NRW. Die Hammer Eisbären treffen dabei in der Best-of-Five-Serie auf den Neusser EV, ein alter Bekannter mit dem die Eisbären viele Schlachten geschlagen haben. Die Gäste setzten sich am Dienstag in Spiel drei nach Penaltyschießen bei den Luchsen Lauterbach durch. Beide Mannschaften kennen sich sehr gut aus den vielen Begegnungen der letzten Jahre. Fast immer endeten die Spiele knapp und für Spannung war durchweg gesorgt. Dennoch gehen die Eisbären als Favorit in diese Begegnung, die Meisterrunde gewannen sie souverän und auch im Viertelfinale konnte man sich gegen Dinslaken mit zwei Siegen ohne „Zusatzschicht“ durchsetzen. „Wir kennen die Neusser Stärken und gehen gut vorbereitet in die Partie. Die Jungs sind heiß und wollen unbedingt ins Finale einziehen, auch wenn das keine leichte Aufgabe wird. Wir werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen“, so Trainer Ralf Hoja. Von den vier Begegnungen in dieser Saison haben die Eisbären drei gewonnen, lediglich im ersten Aufeinandertreffen der Saison mussten sie das Eis als Verlierer verlassen.

Wie genau der Kader der Eisbären am Wochenende aussehen wird ist derzeit noch fraglich. Neben den Langzeitverletzten Kuchnia und Domula stehen hinter einigen Akteuren noch Fragezeichen. Thau und Mäkijärvi plagten sich mit einem grippalen Infekt unter der Woche und Robin Loecke muss jeden Tag schauen ob es für Sonntag bereits reicht: „Wir haben bereits eine Grippewelle hinter uns, damit können wir umgehen. Unser Kader ist breit genug und jeder Spieler ist in der Lage die Leistung abzurufen um das Spiel zu gewinnen. Es kommt uns jetzt entgegen, dass erst am Sonntag starten. Vielleicht ist der ein oder andere am Sonntag wieder einsatzbereit. Jeder Tag hilft uns da weiter, aber nochmal, wir sind ausgeglichen und stark genug besetzt um das Spiel zu gewinnen und mit einer Führung in die Serie zu starten“, so Trainer Ralf Hoja. „Wir haben zehn Spiele in Folge gewonnen und gehen mit großem Selbstvertrauen in dieses Halbfinale“, so Hoja. Trotz der personellen Situation gehen die Eisbären mit großer Vorfreude in die Partien. Vor allem zu Hause hoffen sie dabei auf eine lautstarke Unterstützung vor einer gut gefüllten Halle. „Wir spielen ein Halbfinale um die Meisterschaft, dazu noch attraktiv mit vielen spannenden Spielen. Viel mehr können wir den Zuschauern nicht bieten, wir hoffen dass das angenommen wird und wir vor einer vollen Tribüne antreten dürfen, die uns einen zusätzlichen Motivationsschub gibt.“

Die Spieltermine der Serie im Einzelnen:

Sonntag, 26.02., 18:30 Uhr: Hammer Eisbären – Neusser EV
Freitag, 03.03., 20:00 Uhr: Neusser EV – Hammer Eisbären
Sonntag, 05.03., 18:30 Uhr: Hammer Eisbären – Neusser EV
Freitag, 10.03., 20:00 Uhr: Neusser EV – Hammer Eisbären (falls notwendig)
Sonntag, 12.03., 18:30 Uhr: Hammer Eisbären – Neusser EV (falls notwendig)

Neuer taktischer Kniff verhilft zum Sieg
Neuwieder Bären besiegen Dinslaken mit 6:2

​Von hinter dem Tor vors Tor und dann ins Tor. An diesem Weg fanden die Neuwieder Bären im Regionalliga-Heimspiel gegen die Dinslakener Kobras großen Gefallen. Ein-,...

EG Diez-Limburg gewinnt mit 8:2
Rockets schlagen Lauterbach deutlich

​Pflichtsieg eingefahren, wenn auch ohne Glanz: Die EG Diez-Limburg gewinnt das Heimspiel gegen die Luchse aus Lauterbach mit 8:2 (3:0, 4:2, 1:0) und festigt damit d...

Family Day steht an
Ratinger Ice Aliens in Neuss und gegen Dinslaken

​Am Freitag geht es für die Ratinger Ice Aliens zum Nachbarschaftsduell gegen den Neusser EV. Die Bilanz in dieser Saison ist bisher ausgeglichen. Während Ratingen d...

Coach kommt aus Frankfurt
Andrej Jaufmann neuer Trainer der Lauterbacher Luchse

​Andrej Jaufmann ist neuer Trainer der Lauterbacher Luchse. Der 52-Jährige wechselt vom U25-Perspektivteam der Frankfurter Löwen an den Vogelsberg. Er ersetzt Train...

Gegen Dinslaken und Hamm
Neuwieder Bären sind gerüstet für zwei Topspiele

​Es hakte etwas im Getriebe der Neuwieder Bären bei den beiden Niederlagen gegen die Ratinger Ice Aliens (2:3) und den Herforder EV (2:7). Der EHC ging zum ersten Ma...