Eisbären greifen Tabellenführung anNachholspiel gegen Neuss

Eisbären greifen Tabellenführung anEisbären greifen Tabellenführung an
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu ungewohnter Zeit treten die Hammer Eisbären am morgigen Aschermittwoch um 19.30 Uhr in der heimischen Eissporthalle Hamm zum Nachholspiel gegen den Neusser EV an. Mit einem Sieg übernehmen die Eisbären die Tabellenführung der Endrunde der 1. Liga West.

Lange Zeit sah es nach einem Durchmarsch der Ratinger Ice Aliens in der 1. Liga West aus, aber nach drei Niederlagen in Folge winkt nun den Hammer Eisbären die Chance die Tabellenführung zu übernehmen. Notwendig ist dazu ein Sieg im Nachholspiel gegen den Neusser EV. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen haben die Eisbären im Vorfeld der Partie viele Freikarten unter das Volk sowohl in Hamm als auch in Beckum gebracht. Es darf also mit einer großen Kulisse gerechnet werden um beste Eigenwerbung zu betreiben. Trotzdem sind die Eisbären gewarnt, die letzte Niederlage mussten sie in Neuss einstecken, wenn auch mit einem arg dezimierten Kader. „Die meisten Spiele gegen Neuss waren immer eng und wir haben uns schwer getan, deshalb ist es umso wichtiger gut aus den Startlöchern zu kommen und am besten vorzulegen. Wenn wir gegen Neuss einem Rückstand hinterherlaufen müssen, wird es nicht leicht die Punkte zu holen. Wir sind auf jeden Fall gefestigt, haben auch mit wenig Leuten zuletzt überzeugende Leistungen abgerufen und wollen unsere kleine Serie fortsetzen und mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen“, gibt Trainer Daniel Galonska die Marschrichtung für das Spiel vor.

Personell können die Eisbären dabei fast wieder aus dem Vollen schöpfen. Ibrahim Weissleder kehrt nach Absitzen seiner Sperre wieder in den Kader zurück. Der zuletzt angeschlagene Lari Mäkijärvi war bereits in Ratingen wieder im Einsatz. Lediglich hinter Andre Mangold steht noch ein Fragezeichen, ein Einsatz wird sich kurzfristig entscheiden. Til-Lukas Schäfer unterstützt als Förderlizenzspieler die Eisbären. „Ich bin froh, dass wir nun nahezu wieder komplett sind. Wir haben ein straffes Programm mit drei Spielen innerhalb von nur fünf Tagen vor der Brust, da müssen wir unsere Kräfte gut einteilen. Wir sind der Favorit am Mittwoch und wollen dieser Rolle auch gerecht werden und dem Publikum ein gutes Spiel abliefern“, so Galonska abschließend.  

„Spieler der Saison“ bleibt bei den EG Diez-Limburg
Andre Bruch verlängert bei den Rockets

​Vorbild, Teamplayer, Kämpfer, Mister 100 Prozent: Egal, wie klanghaft die Namen auch waren im Kader der EG Diez-Limburg in der gerade abgelaufenen Saison, bei der F...

Saisonabschluss in Dortmund
Grefrath Phoenix vor letztem Saisonspiel bei den Eisadlern

​Bereits seit knapp zwei Wochen ist das Eis aus dem Grefrather EisSport & EventPark verschwunden. Die letzten rot und blau eingefärbten Reste der Spielzeit 2018/19 t...

Der Traum von der Titelverteidigung
Herforder Ice Dragons haben Matchpuck

​Der Traum, den Titel in der Regionalliga West zu verteidigen, war beim Herforder EV immer da. Die ganze Saison über. Aus einfachem Grund: „Ein Titel ist immer toll,...

Der Finalwahnsinn geht weiter
Herforder Ice Dragons gewinnen auch Spiel zwei gegen Hamm

​Ausverkauft! Das zweite Finalspiel der Regionalliga West zwischen den Herforder Ice Dragons und den Hammer Eisbären zog die Eishockeyfans scharenweise in die Eishal...

Erfolg gegen Löwen Frankfurt
Grefrath Phoenix ist Luchsen unterlegen

​Ein äußerst intensives und anstrengendes Wochenende liegt hinter der Grefrather EG. Mit 1200 Autobahnkilometern auf dem Tacho aber auch drei Punkten im Reisegepäck ...