Eisadler wollen ins FinaleEisadler Dortmund

Eisadler wollen ins FinaleEisadler wollen ins Finale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dortmund gegen Dinslaken, da war doch was? Richtig! Eigentlich sollten die beiden Kontrahenten schon vor der Saison aufeinander treffen. Doch dann wurde das schon terminierte Spiel von den Kobras aus organisatorischen Gründen abgesagt. Hinterher konnte man dann auf der Homepage der Kobras lesen, dass man sich einen sportlich und wirtschaftlich attraktiveren Gegner suchen würde.

Aus Dinslakener Sicht vielleicht verständlich, schließlich wusste damals noch niemand, wie hervorragend sich das Team um Kapitän Niko Bitter in der NRW-Liga entwickeln würde. Im Nachhinein hat also diese Absage vielleicht auch etwas Gutes, denn so können die Eisadler unbelastet in das Spiel gehen, in dem die Kobras sicherlich leicht favorisiert sind.

Pressesprecher Thomas Rendschmidt: „Dinslaken hat ein starkes Team und in der Hauptrunde in der Regionalliga Platz sechs erreicht. Unsere beiden deutlichen Siege gegen die Soester EG sollten uns jetzt nicht in Sicherheit wiegen. Zu was die Kobras in der Lage sind, hat zuletzt der deutliche 9:4-Sieg gegen Lauterbach gezeigt, die ja auch noch im Pokal vertreten sind. Und mit Bergisch Land hatten die Dinslakener im Viertelfinale einen Gegner, den man auch nicht mal so eben vom Eis fegt. Wenn wir also eine Chance haben wollen, müssen wir von Anfang an konzentriert zur Sache gehen und brauchen vor allen Dingen die Unterstützung unserer tollen Fans.“

Wer also die Eisadler in dieser Saison noch einmal live erleben und unterstützen möchte, sollte sich den Sonntagabend vormerken. Die Partie gegen die Kobras ist zumindest das vorletzte Heimspiel, bei einer aus Dortmunder Sicht hoffentlich zu vermeidenden Niederlage, wäre es sogar das letzte Spiel der Saison.

Karten gibt es wie immer an der Abendkasse zum Preis von 7 € (ermäßigt 4 €). Für Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!