Eisadler starten in HammAuftaktspiel am Sonntag

Eisadler starten in HammEisadler starten in Hamm
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem die Vorrunde als Tabellenzweiter beendet werden konnte, starten die Eisadler Dortmund nun in die Endrunde der 1.Liga West. Und direkt zu Beginn gibt es einen echten Kracher, denn am Sonntag, 27. Dezember, geht’s um 18.30 Uhr zum Westfalenderby nach Hamm.

So erfolgreich die Vorrunde auch war, nun wird alles auf null gesetzt. Ratingen, Dortmund, Hamm, Lauterbach, Dinslaken und Neuss haben sich für die Endrunde qualifiziert und starten erneut die Jagd auf Punkte. In einer Doppelrunde (jeweils zwei Heim- und Auswärtsspiele) gilt es unter die ersten vier zu kommen. Diese vier bestreiten dann ab Anfang März die Playoffs.

Doch bis dahin ist es ein langer Weg und die Gegner haben es in sich. Den Start machen die Dortmunder bei den Hammer Eisbären, gegen die bisher ein Sieg und eine Niederlage zu Buche steht. Konnte man das Hinspiel im heimischen Eisstadion noch mit 6:3 gewinnen, setzte es im Rückspiel in Hamm eine 2:5-Niederlage. Die Eisbären gehen also als Favorit ins Rennen, zumal sie sich nach dem Spiel gegen Dortmund noch einmal mit zwei finnischen Kontingentspielern verstärkt haben.

Auch Trainer Krystian Sikorski erwartet keine leichte Aufgabe. „In dieser Runde stehen nur noch starke Mannschaften auf dem Eis, wobei jeder jeden schlagen kann. Unser Ziel sind die Playoffs, deshalb müssen wir von Beginn an konzentriert zu Werke gehen“, so der Coach.

Wie ernst es ihm damit ist, sieht man daran, dass für das Team bereits heute, am 2. Weihnachtstag, wieder Training auf dem Eis angesetzt worden ist. Leider kann der Coach nicht auf alle Spieler zurückgreifen, da sich Florian Pompino und Felix Berger noch in Urlaub befinden.

Trotzdem will der Rest der Truppe natürlich drei Punkte mit nach Dortmund bringen, zumal das Spiel sicherlich vor einer beeindruckenden Kulisse stattfinden wird.

Aber es gibt nicht nur Sport in Hamm, sondern es wird auch für den guten Zweck gesammelt. Am Sonntag gibt es, wie schon in Neuss, einen Teddy-Bear-Toss. Hierbei werden nach amerikanischem Vorbild Teddybären nach dem ersten Tor der Heimmannschaft auf das Eis geworfen.

Die Dortmunder Fans sind natürlich herzlich eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen und werden gebeten, saubere und in Plastiktüten verpackte Kuscheltiere auf das Eis zu werfen, sobald das erste Tor für Hamm fällt. Diese Kuscheltiere gehen dann als Spende an die Kinderklinik in Hamm, sowie an das Malteser Hilfswerk.

Das nächste Heimspiel der Eisadler findet am Freitag, 8. Januar 2016, statt. Gegner sind dann ebenfalls die Eisbären aus Hamm. Das für den 2. Januar terminierte Spiel gegen die Kobras aus Dinslaken wurde auf den 17. Februar, 19.30 Uhr, verschoben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!