Eisadler-Sieg gegen Oberligist RatingenEisadler Dortmund

Eisadler-Sieg gegen Oberligist RatingenEisadler-Sieg gegen Oberligist Ratingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon beim Hinspiel vor einer Woche waren die Eisadler als Regionalliga-Aufsteiger dem klassenhöheren Oberligisten mehr als ebenbürtig. Zwar konnten die Gäste mit 1:0 in Führung gehen, aber danach setzte sich das Sikorski Team klar durch. Von Beginn an nahmen die Eisadler das Heft in die Hand. Zwar musste man weiterhin fast auf eine Handvoll Verteidiger verzichten, dafür waren Malte Bergstermann und Christian Gose im Vergleich zum Samstagsspiel in Herne wieder mit an Bord. Letzterer wurde von Trainer Krystian Sikorski als vierter Verteidiger aufgeboten. Dass die Ice Aliens in der 18. Spielminute mit 1:0 in Führung gingen war etwas überraschend, aber Felix Berger mit einem abgefälschten Schuss sowie Matthias Potthoff nach guter Vorarbeit von Kevin Thau brachten die Eisadler noch vor der ersten Pausensirene mit 2:1 in Führung.

Im mittleren Abschnitt konnten die Eisadler dann ihre Überlegenheit auch ergebnismäßig zum Ausdruck bringen. Sehenswert war das 3:1 nach 27 Minuten, als Verteidiger Nils Sondermann in Überzahl mit einem Schlagschuss von der blauen Linie knallhart unter die Latte traf. Weitere Chancen folgten, für das 4:1 sorgte Kevin Thau mit einem Break in Unterzahl. In der 37. Minute war es dann eine doppelte Überzahl der Eisadler, die erneut durch Nils Sondermann zum 5:1 führte.

Auch in den letzten 20 Minuten blieb der Regionalligist am Drücker. Zwar konnte Ratingen in der 53. Minute durch eine schöne Einzelaktion auf 5:2 verkürzen, aber zwei Treffer von Benjamin Proyer schraubten das Ergebnis auf 7:2 hoch. Das nächste Vorbereitungsheimspiel der Eisadler Dortmund findet am nächsten Freitag um 20 Uhr gegen den Hamburger SV aus der Oberliga Nord statt. Zwei Tage später geht es dann zu den Eisbären nach Hamm, Spielbeginn ist dort um 18:30 Uhr.

Tore: 0:1 (17:09) Migas (R. Licau/5-4), 1:1 (17:53) Berger (Bitter), 2:1 (19:30) Potthoff (Thau, Gose), 3:1 (26:08) Proyer (Rinke, Sondermann/5-4), 4:1 (33:34) Thau (Kuntu-Blankson/4-5), 5:1 (36:30) Sondermann (Wichern/5-3), 5:2 (52:10) Moch (R. Licau), 6:2 (53:39) Proyer (Thau, Potthoff), 7:2 (55:52) Proyer. Strafen: Dortmund 12 + 10 (Bergstermann), Ratingen 20 + 10 (M. Musga). Zuschauer: 230.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!