Eisadler mit Regionalliga-Modus zufriedenEisadler Dortmund

Eisadler mit Regionalliga-Modus zufriedenEisadler mit Regionalliga-Modus zufrieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Regionalliga West spielt in der Saison 2014/15 (ebenso wie die Oberliga West) mit acht Vereinen. Dies sind der Kölner EC, der EC Lauterbach, die Dinslakener Kobras, die Soester EG und der TuS Wiehl sowie die Mitaufsteiger EC Bergisch Land und Rote Teufel Bad Nauheim 1b. Ab Anfang Oktober 2014 wird es bis Mitte Februar 2015 eine Doppelrunde geben (28 Spiele pro Verein). Danach spielen die vier Bestplatzierten der Regionalliga West Play-Offs um den Aufstieg in die Oberliga. „Wir wollten wie in der letzten Saison einen klaren Modus und den haben wir bekommen. Deshalb konnten wir sehr zufrieden die Veranstaltung verlassen und können uns nun dem zweiten Teil der Kaderplanung widmen“ lautet das Fazit vom 1. Vorsitzenden der Eisadler, Lothar Grabe.

Die Eisadler Dortmund starten am Sonntag, 5. Oktober, um 19 Uhr bei der Soester EG, das erste Heimspiel findet am Freitag, 10. Oktober, um 20 Uhr an der Strobelallee statt. Dann gibt es bereits ein Wiedersehen mit dem EC Lauterbach, gegen den die Eisadler vor drei Monaten die letzte Spielzeit beendet hatten. Der komplette Spielplan und weitere Details zum Modus folgen in Kürze.

Nach der Festlegung des Regionalliga-Spielplanes konnten dann anschließend auch die Vorbereitungsbegegnungen der Eisadler fixiert werden. An vier Wochenenden wird sich das Team von Krystian Sikorski erneut mit Gegnern aus der Oberliga messen. Den Auftakt gibt es am (ungewohnten) Samstag, 6. September, um 19 Uhr zuhause gegen den Herner EV, der ja bereits in der letzten Spielzeit der Premierengegner der Eisadler Dortmund war. Die weiteren Gegner sind dann die Ratinger Ice Aliens, die Hammer Eisbären sowie der EHC Neuwied.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!