Eisadler gewinnen Penaltyschießen in NeussNoch ein Sieg für Platz zwei

Eisadler gewinnen Penaltyschießen in NeussEisadler gewinnen Penaltyschießen in Neuss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:3 (1:2, 2:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen siegten die Dortmunder Eisadler beim Auswärtsspiel in Neuss. Aber es wurde nicht nur toller Sport geboten, sondern auch für die gute Sache gesammelt. Am Ende gingen 1913 Euro an die Aktion Lichtblicke.

Einen Teddy-Bear-Toss veranstalteten die Gastgeber am Samstagabend beim Spiel gegen die Eisadler. Nach guter amerikanischer Tradition fliegen beim ersten Tor des Spiels vorher gekaufte Teddys aufs Eis. In Neuss war es dann in der dritten Spielminute soweit. Beim 1:0 der Rheinländer flogen ca. 900 Teddys auf die Eisfläche, die dann von Neusser und Dortmunder Kindermannschaften aufgesammelt wurden.

Nun ging es sportlich weiter und die Fans beider Lager sahen ein Spiel zweier spielstarker Mannschaften. Neuss ging sogar mit 2:0 in Führung, doch Andre Kuchnia konnte schnell den Anschlusstreffer erzielen. Trotzdem ging es mit einem 1:2-Rückstand aus Dortmunder Sicht zum ersten Mal in die Kabinen. Im zweiten Drittel hatten die Eisadler mehr vom Spiel und gingen durch Tore von Tommy Kuntu-Blankson und Sebstian Licau sogar in Führung, ehe rund eine Minute vor Schluss des zweiten Drittels doch noch der erneute Ausgleich fiel. Im letzten Drittel zeigten beide Teams packendes Eishockey, aber Tore wollten nicht mehr fallen. Somit musste das Penaltyschießen entscheiden. Hierbei brachte Dortmunds Goalie Marius Dräger die Gastgeber zum Verzweifeln, für die Eisadler traf Florian Pompino zum alles entscheidenden 4:3.

Im letzten Heimspiel der Vorrunde am 20. Dezember um 19 Uhr brauchen die Dortmunder Eisadler nun noch einen Sieg, wenn sie sicher den zweiten Platz in der Tabelle der 1. Liga West verteidigen wollen. Gegner am Sonntag sind die Bergisch Raptors aus Solingen.

Tore: 1:0 (2:12) Blumentritt (Latuske, Zirnov), 2:0 (5:28) Schrills (Rüwald), 2:1 (9:55) Kuchnia (Svejda, Potthoff), 2:2 (29:24) Kuntu-Blankson (Wichern), 2:3 (28:24) Licau (Domula), 3:3 (38:46) Rüwald (Drehmann, Bleyer), 3:4 (60:00) Pompino (entscheidender Penalty). Strafen: Neuss 12, Dortmund 12. Zuschauer: 519.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!