Eintracht siegt zum SaisonauftaktFrankfurt gewinnt

Eintracht siegt zum SaisonauftaktEintracht siegt zum Saisonauftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Spiel gegen die ESC Darmstadt Dukes, die bereits vier Testspiele und ein Ligaspiel hinter sich haben, konnten sich Eintracht Frankfurt am Samstagabend mit 3:2 durchsetzen und das ohne Testspiel oder Ligaspiel.

Das Spiel war von der ersten Sekunden umkämpft, bissig und hatte ein überraschend hohes Tempo. Während eine Strafzeit gegen die Eintracht lief, konnte sich Jorma Schäublin sehenswert bis hinter das Darmstädter Tor durchsetzen und legte dort überlegt zurück in den Slot, wo Geburtstagskind Frederik Böttcher mustergültig in den Winkel verwandelte. In derselben Sekunde wurde er durch einen Crosscheck getroffen und kugelt sich dabei die Schulter aus. Noch während des ersten Drittels kam er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus.

Im zweiten Drittel wurden die Hausherren dann eiskalt erwischt, bereits der erste Angriff in Überzahl der Dukes fiel vom Lattenkreuz frei vor das Tor und wurde dort über die Linie gestochert. Nun musste man also das Tempo wieder etwas erhöhen und ohne weitere Strafzeiten konzentriert zu Werke gehen. Gesagt getan, nur kurze Zeit später traf Tim Krahforst aus dem Gewühl vor dem Tor zum 2:1. Das 2:2 fiel kurz nachdem Torwartwechsel von Marco Schwarzer zu Dennis Jakobi.

Im kämpferischen letzten Drittel kamen die Gäste immer stärker auf und setzen die Eisadler immer mehr unter Druck. Und so musste erneut Jorma Schäublin eine Lösung parat haben und schickte Michael Schwarzer mit einem langen Pass auf die Reise. Der erste Schuss wurde vom Goalie noch pariert, doch den Nachschuss schoss „Blacky“ die Scheibe in den Winkel. Weiter geht es nächste Woche in Kassel beim vermutlich nächsten sehr unangenehmen Gegner.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!