Eifel-Mosel Bären treffen auf die Kassel 89ersAuftakt in die Meisterrunde

(Foto: Peter Barisch/Eifel-Mosel Bären)(Foto: Peter Barisch/Eifel-Mosel Bären)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Mannschaft aus der Eifel am vergangenen Sonntag gegen die bis dahin stärkste Mannschaft der Liga, die Darmstadt Dukes, mit einem klaren 3:0 nach regulärer Spielzeit vom Eis gegangen ist und sich somit die Tabellenspitze nach der Hauptrunde erkämpft hat, beginnt nun mit der Meisterrunde das Spiel von Neuem.

Hier werden die Top Vier der Hauptrunde – Eifel-Mosel Bären, ESC Darmstadt Dukes, Löwen Frankfurt und EJ Kassel 89ers – erneut in einer Einzelrunde, sprich jeweils in einem Hin- und Rückspiel, gegeneinander antreten und somit um den Meistertitel innerhalb der Hessenliga kämpfen.

Mit dem Duell am kommenden Sonntag eröffnet Gastgeber Bitburg die Endrunde, bevor erst am 9. Februar im zweiten Spiel der Runde die Löwen Frankfurt auf die Dukes aus Darmstadt treffen.

In den beiden Partien der Vorrunde gingen die Eifel-Mosel Bären und die EJ Kassel jeweils als Sieger der Auswärtspartie hervor, wobei die Mannschaft aus Bitburg in den beiden Partien mit stärkerer Torbilanz punkten konnte.  Die Mannschaft aus Kassel startet vom vierten Platz in die Meisterrunde, konnte zumindest in den Vorrundenspielen nicht an die Leistung der Bären anknüpfen. Dennoch ist die Mannschaft aus Hessen als amtierender Meister ein ernstzunehmender Gegner, der nicht unterschätzt werden darf.

Das Duell findet am Sonntag, 4. Februar, um 19 Uhr in der Eissporthalle Bitburg statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!