Eifel-Mosel Bären müssen Tabellenführung abgeben3:7 gegen Darmstadt

(Foto: Roman Widung/Eifel-Mosel Bären)(Foto: Roman Widung/Eifel-Mosel Bären)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie startete für die Mannschaft unter Kapitän Marco Hillgärtner schon unter denkbar schlechten Bedingungen: Die Bitburger traten mit einem deutlich kleineren Kader an als der Gegner und waren aufgrund dieser personellen Engpässe gezwungen, in ungewohnter Aufstellung anzutreten.

Bereits in der fünften Spielminute nutzten die Gastgeber die Chance und gingen prompt mit 1:0 in Führung. Die Bären kämpften sich trotz erschwerter Umstände immer wieder ins gegnerische Drittel vor und glichen durch Torschützen Thomas Barth zum 1:1 aus (17.). Nur kurz später nutzten die Gastgeber jedoch die Unachtsamkeit der Bären und gingen erneut in Führung (19.).

Die Mannschaft aus Bitburg fand auch im Mittelabschnitt nur schwer in die Partie hinein und scheitert aufgrund unkonzentrierten Spielens immer wieder an der Abwehr oder spätestens am Torhüter der Darmstädter.

Diese hingegen bauten nach nur 21 Sekunden im zweiten Abschnitten ihren Vorsprung zum 3:1 aus. Auch im weiteren Spielverlauf konnten die Bären der Mannschaft aus Hessen nur wenig entgegensetzen. Die Gastgeber gehen verdient mit einem 5:1 in die zweite Spielpause (30. u. 35.).

Im letzten Drittel kämpften sich die Bären nochmal heran: Erneut ergreift Thomas Barth die Gelegenheit und verkürzt zum 7:2 (52.). Trotz klarem Vorsprung der Dukes gaben die Eifel-Mosel Bären nicht auf und kämpfen sich zum gegnerischen Gehäuse vor: Nico Rietz gelang das letzte Tor der Partie (57.) und sorgte damit für ein Schlussergebnis von 7:3.

Das nächste Spiel der Eifel-Mosel Bären findet am kommenden Sonntag, den 17.12. um 17.30 Uhr gegen die Roten Teufel im Colonel-Knight-Stadion in Bad Nauheim statt.