EHC verabschiedet sich mit Kantersieg aus dem Eishockeyjahr 2014EHC Troisdorf

EHC verabschiedet sich mit Kantersieg aus dem Eishockeyjahr 2014EHC verabschiedet sich mit Kantersieg aus dem Eishockeyjahr 2014
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Es ist ein gutes Gefühl, mit einem Sieg in die Feiertage zu gehen“, sagte der Troisdorfer Bandenchef nach der Partie und war sichtlich froh darüber, dass sich sein Team nach der unglücklichen 4:5-Niederlage in Paderborn nun vor heimischer Kulisse wieder rehabilitieren konnte. Für zusätzliche Motivation bei den Gastgebern sorgten ganz besondere Gäste: Die Footballer der Troisdorf Jets statteten den Eishockey-Kollegen einen Besuch ab und waren mit einer rund 50 Mann starken Abordnung zu Gast im Icedome. Nachdem in zwei Spielen zuvor bereits schon die Cheerleader der Jets ihr Können dem EHC-Publikum präsentiert hatten, scheint sich da eine echte sportübergreifende Freundschaft zwischen den Kufencracks und den Footballern anzubahnen.

Die Jets sahen - gemeinsam mit allen anderen Zuschauern – ein schnelles und kombinationsreiches Spiel des EHC. Die Hausherren ließen dem Gegner zu keinem Zeitpunkt des Spieles auch nur den Hauch einer Chance. Von der ersten bis zur letzten Minute wurden die Gäste aus Hamm unter Druck gesetzt und konnten sich selbst nur gelegentliche mit dem einen oder anderen Konter in Szene setzen. Bereits im ersten Drittel sorgten Mario Wonde, Daniel Fegus, Constantin Nocker und zwei Mal Alexander Richard mit ihren Toren für eindeutige Verhältnisse. So ging es mit einer klaren 5:0-Führung in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt kassierte Troisdorf in Unterzahl zwar einen Gegentreffer, hielt Hamm aber dank der Tore von Constantin Nocker und Lucas Hubert weiterhin auf Distanz. Somit ging es beim Stand von 7:1 für die Hausherren ins dritte Drittel.

Für die letzten 20 Minuten räumte Dominik Liesenfeld seinen Platz zwischen den Pfosten und überließ diesen Jugendtorhüter Lukas Haack. Der Youngster machte seine Sache hervorragend und hielt seinen Kasten sauber. Vorne hingegen trat die EHC-Offensive weiter aufs Gaspedal und machte deutlich, dass man sich mit der bisherigen Torausbeute noch längst nicht zufrieden geben wollte. Zunächst bauten Thorsten Metzen und Tobias Müller die Führung weiter aus, ehe schließlich Alexander Richard mit seinem dritten Treffer des Abends den 10:1-Endstand herstellte.

Mit dem Kantersieg gegen den Tabellenletzten konnte der EHC Troisdorf zunächst seinen zweiten Tabellenplatz in der NW-Liga festigen. Im Januar stehen für die Dynamites noch drei Vorrundenspiele auf dem Programm, ehe es dann in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga geht. Das letzte Heimspiel der Vorrunde wartet schon kurz nach dem Jahreswechsel auf den EHC: Am Sonntag, 4. Januar, empfängt man um 18 Uhr den GSC Moers im heimischen Icedome. Anschließend muss das Team von André Koslowski noch beim Ligaprimus Herford (9. Januar) und in Herne (18. Januar) antreten.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!