EHC-Siegesserie hält anEHC Netphen

EHC-Siegesserie hält anEHC-Siegesserie hält an
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei bekamen die EHC-Fans ein Spiel mit Höhen und Tiefen geboten. Im ersten Drittel sah es nach einem klaren Sieg für den EHC aus. Die Netphener spielten druckvoll nach vorne und ließen den Bielefeldern kaum Luft zum Atmen. Folgerichtig führten die EHC-Cracks nach dem Premierentor von Max Müller und einem Doppelpack von Markus Gieseler zur ersten Pause mit 3:0.

Im zweiten Drittel dann ein anderes Bild. Der EHC Netphen verlor seinen Faden und es entwickelte sich ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Dabei zeigten die Gäste mehr Zug zum Tor und konnten bis zur 38. Spielminute auf 3:3 ausgleichen. Kurz darauf hatte Daniel Herling mit dem 4:3 die passende Antwort.

Im Schlussdrittel konnte der EHC Netphen wieder am die Leistung aus dem Anfangsdrittel anknüpfen. In den ersten vier Spielminuten mussten die EHC-Kufenflitzer aber erst mal zwei Nackenschläge in Form des Ausgleiches und der Führung der Gäste zum 4:5 hinnehmen. Nach einem schönen Spielzug über Tim Bruch und Matti Stein netzte Rene Kutzner zum 5:5-Ausgleich ein. Die heimischen Kufenflitzer nahmen das Heft wieder in die Hand und gingen durch Matti Stein erneut in Führung (51. Spielminute). Die Entscheidung fiel dann in der 57. Spielminute. Nach einem Stockfoul eines Bielefelders Verteidigers gab der Schiedsrichter fünf Strafminuten mit Spieldauerdisziplinarstrafe. Es folgten weitere Strafzeiten gegen den TSVE Bielefeld die den EHC lange in doppelter Überzahl agieren ließ. Die nutzte der EHC Netphen um das Spiel für sich zu entscheiden. Matti Stein sorgte mit seinen Toren zwei und drei binnen 21 Sekunden für den 8:5-Endstand.

4:3-Sieg gegen die Hammer Eisbären
Ratinger Ice Aliens stellen dem Tabellenführer ein Bein

​Nach der unglücklichen Niederlage am Freitag, als die Neuwieder Bären neun Sekunden vor Schluss den Siegtreffer schossen, zeigten die Ratinger Ice Aliens wiederum e...

6:2-Sieg gegen den Löwen-Nachwuchs
Dinslakener Kobras feiern erneuten Sieg in Frankfurt

​Zehn Punkte hatte Trainer Milan Vanek aus den letzten vier Spielen gefordert. Am Ende wurde es gar die Maximalausbeute von zwölf Punkten. Die Dinslakener Kobras gew...

Phoenix gewinnt mit 11:3 und 5:1
GEG lässt gegen Ratingen und Herne nichts anbrennen

​„Sechs Punkte sind Pflicht“, hatte Phoenix-Trainer Karel Lang seinen Spielern von der Grefrather EG vor dem zurückliegenden Doppel-Wochenende mit auf dem Weg gegebe...

Erfolg für den Herforder EV
EHC Neuwied verliert Topspiel auf hohem Niveau

​Es war wie so häufig, wenn der EHC „Die Bären“ 2016 Neuwid und der Herforder EV aufeinandertreffen: Zwei Teams spielen Tempo-Eishockey, das sehr gutes Regionalliga-...

9:5-Sieg für die EG Diez-Limburg
Rockets gewinnen auswärts in Soest

​Wichtiges Sechs-Punkte-Wochenende für die EG Diez-Limburg in der Regionalliga West: Die Rockets gewinnen das Auswärtsspiel bei der Soester EG mit 9:5 (6:1, 2:2, 1:2...