EHC Netphen startet mit Niederlage in die Pokalrunde5:8-Niederlage beim GSC Moers

EHC Netphen startet mit Niederlage in die PokalrundeEHC Netphen startet mit Niederlage in die Pokalrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei fiel die Entscheidung Ende des zweiten Drittels mit Folgen bis zu Beginn des Schlussabschnitts. Bis dahin lieferten sich beide Teams ein enges Spiel. Die Netphener waren leicht überlegen, während die Moerser mit Konters zum Erfolg kommen wollten. Die Gastgeber gingen jeweils in Führung, doch der EHC hatte in Person von Mark Hall zweimal den Ausgleich erzielt. Bis kurz vor der zweiten Pause lag der EHC 2:3 hinten, als die Schiedsrichter mit kreativer Regelauslegung Rene Kutzner mit einer 5+Spieldauerdisziplinarstrafe zum Duschen schickten. Kurz darauf hatte Tim Bruch die Gelegenheit mit einem Penalty das 3:3 zu erzielen. Die 5minütige Überzahl nutzte die Heimmannschaft um zu Beginn des Schlussabschnitts auf 5:2 davonzuziehen. Die endgültige Vorentscheidung fiel mit dem 6:2 in der 44. Spielminute. Der EHC gab sich dennoch nicht geschlagen. Die Mannen um Kapitän Felix Bauer gaben nicht auf und kamen mit den Toren drei, vier und fünf von Mark Hall auf 3:6 und nach dem siebenten Gegentor auf 5:7 heran. Am Ende ging Goalie Kevin für einen weiteren Stürmer vom Feld und die Moerser erzielten ins leere Tor das 5:8.

Nach nur zwei Tagen steht für den EHC das nächste Spiel an. Am Sonntag treten die Netphener um 18 Uhr beim EHC Troisdorf 1b an. Die Troisdorfer haben bisher in ihren zwei Spielen zwei Niederlagen einstecken müssen. Der EHC hat gegen sie gute Erinnerungen. In der Hauptrunde siegte der EHC zweimal mit 7:6 und 4:3. Dabei wird neben Rene Kutzner (gesperrt) auch Tim Bruch (Beruf) nicht auflaufen können. Dafür ist Matti Stein wieder mit von der Partie.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!