EHC Netphen landet Treffer im Kampf um die MeisterschaftNun acht Punkte Vorsprung

EHC Netphen landet Treffer im Kampf um die MeisterschaftEHC Netphen landet Treffer im Kampf um die Meisterschaft
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen drückte dem Spiel von Beginn an seinen Stempel auf und brauchte demzufolge keine fünf Minuten, um durch Jiri Svejda in Führung zu gehen. Als der EHC drei Minuten später in Unterzahl agieren musste, war es wieder Jiri Svejda, der mit einem seiner unnachahmlichen Soli zum 2:0 einnetzte. In der Folgezeit waren sich die Netphener durch die frühe Führung etwas zu siegessicher und agierten manchmal zu nachlässig. Folgerichtig nutzten die Gäste eine davon zum 2:1-Anschlusstreffer. Davon aufgeweckt fanden die Netphener wieder zu ihrem Spiel aus den Anfangsminuten zurück und erhöhten durch erneut Jiri Svejda auf 3:1.

Im zweiten Drittel dauerte es nur 33 Sekunden ehe Jiri Svejda mit seinem vierten Treffer zum 4:1 eine kleine Vorentscheidung herbeischoss. Der EHC ließ nicht mehr viel anbrennen, agierte aber in der Offensive teilweise zu kompliziert und verpasste es, die endgültige Entscheidung herbeizuscoren. Etwas brenzlig wurde es daher in den Schlussminuten, als die Gäste einige gute Tormöglichkeiten hatten, die aber alle vom gut aufgelegten Keeper Boris Mörtl vereitelt wurden. So verließ der EHC Netphen fas Eis mit einem verdienten 4:1-Erfolg.