EHC holt einen Punkt gegen NeussEHC Netphen

EHC holt einen Punkt gegen NeussEHC holt einen Punkt gegen Neuss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel am Freitagabend begann für den EHC Netphen mit zwei dicken Torchancen für Mark Hall und Tim Bruch (vierte und fünfte Spielminute). Im Gegenzug gingen die Neusser durch ihre erste Chance in Führung. Die Gastgeber zeigten sich leicht geschockt und mussten in doppelter Unterzahl auch das 0:2 schlucken (13.). Der EHC fand wieder mehr zu seinem Spiel und konnte durch Matti Stein kurz vor der Pause durch Matti Stein verkürzen.

Im zweiten Drittel ließen sich die Netphener von den Provokationen des Gegners zu leicht aus dem Konzept bringen. Den Neussern fiel es leichter Torchancen zu kreieren, die sie zu zwei weiteren Toren zum 1:4 nutzten.

Im Schlussabschnitt fand der EHC wieder zu seinem Spiel zurück. Begünstigt wurde das durch eine fünfminütige Überzahl dank eines Kniechecks des Neussers Pascal Zielinski gegen Kim Weil Ende des Mittelabschnitts. Nach zwei vergebenen Torchancen von Mark Hall und Daniel Herling machte es Justin Göbel in der 45. Spielminute besser und verkürzte auf 2:4. Die Neusser stellten zwar kurz darauf den alten Abstand wieder her, doch der EHC blieb davon unbeeindruckt. Die heimischen Kufencracks zeigten tolle Moral und gaben alles, um das Spiel zu drehen. Nach dem 3:5 durch Felix Bauer blieben noch zehn Minuten. Es dauerte bis zur 58. Spielminute ehe Patrick Eibel mit seinem ersten Saisontor den Anschluss zum 4:5 erzielte. Die Netphener hatten das Momentum auf ihrer Seite und blieben am Drücker. Justin Göbel war es mit seinem zweiten Tor, der 42 Sekunden vor Schluss den vielumjubelten Ausgleich schoss. Im anschließenden Penaltyschießen waren dann die Neusser doch die glücklicheren und sicherten sich den Zusatzpunkt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!